Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Straße früher fertig

Glatter Asphalt statt Knüppeldamm: Ein Großteil der Hammeraner Ortsdurchfahrt ist dank des milden Winters bereits ausgebaut. Das Land stufte die Piste dazu extra ab. Foto: Daniel Dzienian
Glatter Asphalt statt Knüppeldamm: Ein Großteil der Hammeraner Ortsdurchfahrt ist dank des milden Winters bereits ausgebaut. Das Land stufte die Piste dazu extra ab. Foto: Daniel Dzienian © Foto: MZV
Dirk Nierhaus / 23.01.2014, 19:33 Uhr
Hammer (dd) Jetzt ist endlich doch noch eingetreten, womit die Bauherren der Eberswalder Straße in Hammer schon die ganze Zeit gerechnet haben: Es ist Winter geworden. Ausgerechnet jetzt stehen die Arbeiten mal ein paar Tage still.

Und doch ist das Bauprojekt, den jahrelang verschrienen Knüppeldamm in eine vernünftig asphaltierte Straße zu verwandeln, bisher sehr gut vorangekommen. Dies sagt zumindest Liebenwaldes Bauamtsleiter Hartmut Bein. "Die Fertigstellung der kompletten Ortsdurchfahrt mitsamt ihrer Seitenbereiche ist ursprünglich für September 2014 geplant. Aber wir gehen davon aus, dass die Straße viel früher fertig werden wird", so der Bauamtschef, der das rund 1,3 Millionen Euro teure Vorhaben für die Stadt überwacht. Denn der Winter war bisher bekanntlich sehr mild.

Schon fertig und wieder befahrbar ist die Straße von der Einmündung der B 167 bis kurz vor die Bäckerei, teilweise auch schon die Seitenanlagen.

Natürlich gibt es dann doch noch wieder einige Unwägbarkeiten. Die Telekom beispielsweise hat laut Bauamtsleiter Bein jetzt noch angekündigt, ein neues Breitband-Kabel im Bereich Eberswalder Straße und Mittelweg verlegen zu wollen. Die gute Nachricht: In Hammer dürfte danach schnelles Internet verfügbar sein.

Zwei Jahrzehnte lang ärgerten sich die Hammeraner über den schlechten Zustand der Ortsdurchfahrt. Die Straße gehörte zum sogenannten grünen Netz des Landes Brandenburg und wäre wohl nie ausgebaut worden. Nach einer Abstufung gehört sie nun der Stadt. Das Land gibt rund 900 000 Euro Fördermittel dazu.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG