Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

23. Fürstenwalder Cross-Duathlon in Alt Golm

Berliner schafft Streckenrekord

Familie feuert an: Der Fürstenwalder Andreas Schönfeld (l.) wurde von Mutter Anna Grasnickel, seiner Frau Monique sowie Marlene (2 Jahre, auf dem Arm) und Pauline (5) unterstützt.
Familie feuert an: Der Fürstenwalder Andreas Schönfeld (l.) wurde von Mutter Anna Grasnickel, seiner Frau Monique sowie Marlene (2 Jahre, auf dem Arm) und Pauline (5) unterstützt. © Foto: Winkler Alexander
Sebastian Redlich / 20.03.2014, 07:55 Uhr
Alt Golm (MOZ) Sonnenschein und milde Temperaturen sorgten für gute Bedingungen beim 23. Fürstenwalder Cross-Duathlon, der durch den Triathlonverein Fürstenwalde (TVF) ausgerichtet wurde. Für den Haupt-Wettkampf über die Distanz von 6 km Laufen, 18 km Mountainbikefahren und nochmals 3 km Laufen meldeten sich 76 Sportler an. Mit dieser Anzahl wurde ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt.

Die Aktiven kamen hauptsächlich aus Berlin und Brandenburg, aber auch ein Ehepaar aus Hamburg stand an der Startlinie. Der Wettkampf war zugleich Auftaktveranstaltung des Brandenburg-Cups, wobei die Sieger aus Berlin kamen. Altersklassen-Weltmeister Michael Kopf vom SCC Berlin wurde seiner Favoritenrolle gerecht, weil er am besten mit der hügeligen Strecke zurecht kam. Er siegte mit neuem Streckenrekord von 1:05:19 h und hatte rund zwei Minuten Vorsprung vor dem zweitplatzierten Maximilian Meißner (Berlin, 1:07:03). Bei den Frauen gewann Norma Dommel (SCC Berlin) in einer Zeit von 1:28.02 h.

Die Fürstenwalder Aktiven zeigten ebenfalls gute Leistungen. Ihr Bester war Jens Reinwald (Senioren, 1:17:14 h) als Gesamtzwölfter. Auch Sebastian Redlich (28., 1:22:27 h) gewann in seiner Altersklasse AK 2. Weitere gute Platzierungen gelangen auch dem ehemaligen Vereinskollegen Nic Rohmann (13., 1:17:34 h, Bernauer Lauffreunde) sowie den Fürstenwaldern Jörn Bartusch (23., 1:21:14 h) und Steffen Knappe (43., 1:27:46 h).

Unterstützt wurden die Organisatoren im Übrigen durch 30 fleißige Helfer sowie die Freiwillige Feuerwehr Alt Golm und dem Forstbetrieb Müllrose.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG