Das Nachrichtenportal für Brandenburg

Exoten im Fledermausmuseum

Ausstellungseröffnung von Lutz Gabriel im Julianenhof 3.5.14
Ausstellungseröffnung von Lutz Gabriel im Julianenhof 3.5.14 © Foto: Irina Voigt/MOZ
Irina Voigt / 05.05.2014, 02:42 Uhr
Julianenhof (MOZ) Im kleinen Ortsteil der Märkischen Höhe begann am Sonnabend die Fledermaussaison mit dem traditionellen Kinderfest unter dem Motto "Hasenmaul und Röhrennase" und dem aktuellen Start zum Kreativwettbewerb rund um die Fledermaus. Kinder hatten ausgiebig Gelegenheit, sich über die Fledertiere zu informieren, vieles zum Thema zu malen und zu basteln. Ebenso Tradition hat aber auch die Ausstellungseröffnung mit Bildern des Berliner Mediziners Dr. Lutz Gabriel. Er beschäftigt sich seit 15 Jahren mit wissenschaftlicher Tierfotografie und rund 40 Bilder zeigte er in diesem Jahr. Es sind großformatige Fotos der Tierwelt von Madagaskar. Gabriel berichtet von den Anstrengungen und dem Einsatz, den es braucht, sich im Urwald mit der Kamera umzutun.

Zur Freude der Chefin des Hauses Ursula Grützmacher konnte die diesjährige Ausstellung im neu ausgebauten ehemaligen Kuhstall stattfinden. Mit Mitteln aus dem Leader-Programm und einem gehörigen Eigenanteil - "den wir alle mit großer Kraftanstrengung bewältigt haben", wie Ursula Grützmacher erklärt - wurde der alte Stall zu einem ansprechenden Ausstellungsraum und einem Teil für Veranstaltungen ausgebaut. Dabei sind die historischen Fenster, das märkische Feldsteinmauerwerk und sogar die Futtertröge erhalten geblieben und geben dem Raum ein ganz eigens Flair.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG