Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kinderfest mit Stelzenmann

Hallo Stelzenmann! Viele Kinder recken diesem Clown auf dem Landhof Arche die Hand entgegen. Bei Geschicklichkeitsspielen und Mal- und Bastelangeboten genossen deutsche und polnische Mädchen und Jungen ein schönes Fest.
Hallo Stelzenmann! Viele Kinder recken diesem Clown auf dem Landhof Arche die Hand entgegen. Bei Geschicklichkeitsspielen und Mal- und Bastelangeboten genossen deutsche und polnische Mädchen und Jungen ein schönes Fest. © Foto: MOZ/Oliver Voigt
Eva-Martina Weyer / 16.05.2014, 05:45 Uhr - Aktualisiert 14.07.2014, 16:40
Groß Pinnow (MOZ) Ungefähr 2000 Besucher, darunter Kinder und Jugendliche aus Deutschland und Polen, haben am Donnerstag auf dem Landhof Arche den Europatag gefeiert. Das Evangelische Jugend- und Fürsorgewerk (EJF) hatte dazu eingeladen. Außerdem wurde ein aus EU-Mitteln geförderter Küchentrakt feierlich übergeben.

Der Landhof Arche hatte 2013 seine Übernachtungskapazität erweitert. 180 Betten stehen dort zur Verfügung. Dadurch war die Küche zu klein geworden. Die Köche konnten nur 60 Essen zubereiten. Seit Kurzem verbessert ein neuer Küchentrakt die Arbeits- und hygienischen Bedingungen für die Köche. Sie können jetzt 200 Essen zubereiten. Moderne Herde, ein Trockenlager, Kühl- und Tiefkühlzellen stehen ihnen zur Verfügung.

Das Evangelische Jugend- und Fürsorgewerk (EJF) lud am Donnerstag, 15. Mai, zum 14. Europatag auf seinen deutsch-polnischen Landhof Arche ein.
Bilderstrecke

14. Europatag des EJF in Groß Pinnow

Bilderstrecke öffnen

Stolz hat EJF-Vorstandssprecher Andreas Eckhoff gestern die Vorzüge dieser Küche gepriesen, die mit dem Europatag eingeweiht wurde. In den neuen Küchentrakt und Speisesaal wurden 1,2 Millionen Euro investiert, überwiegend EU-Fördermittel.

Wie Andreas Eckhoff sagte, gelten die Investitionen des EJF auf dem Landhof Arche nunmehr als abgeschlossen. "Wir haben jetzt beste Bedingungen für deutsch-polnische Projekte, Weiterbildungsseminare und Feierlichkeiten", fasste er zusammen. In diesem Jahr sind unter anderem noch sechs weitere grenzübergreifende Veranstaltungen geplant, darunter eine deutsch-polnische Tagung zur touristischen Vernetzung von Angeboten in Uckermark, Barnim und Polen. In den vergangenen 15 Jahren ist der Landhof Arche Stück für Stück saniert und erweitert worden. Rund drei Millionen Euro sind in diese Aufbauarbeit geflossen.

Mädchen und Jungen aus Schulen der gesamten Grenzregion haben gestern vielfältige Angebote zum Mitmachen auf dem Landhof Arche genutzt. Lehrerin Juliane Becker von der Grundschule Gartz schildert die Begeisterung ihrer Schüler so: "Die Kinder genießen es, die vielen Stationen hier selbstständig zu erkunden. Sie haben beim Zumba-Workshop mitgemacht und beim Ball über die Schnur als jüngste Teilnehmer kein einziges Spiel verloren."

Ähnlich zufrieden waren die Grundschüler aus Tantow. Sie standen geduldig Schlange beim Büchsenwerfen und bestaunten die Ausstellung von Mal- und Zeichenarbeiten, die Kinder vom Kulturzentrum Chojna angefertigt hatten.

Das EJF zählt als Träger von Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, der Behindertenhilfe und der Altenhilfe sowie von Beratungsstellen und Kitas zu den größten Arbeitgebern der Uckermark. Es arbeitet außerdem eng mit polnischen Kommunen in der Grenzregion zusammen. Polnische Schüler kennen den Landhof Arche deshalb längst. Sie nahmen gestern begeistert am Kinderfest teil.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG