Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gespensterfest hoch über Freienwalde

Vor dem Lehmbackofen: Moni Klein mit ihren Kindern vor dem Lehmbackofen beim Fest des Kindergartens Altglietzen.
Vor dem Lehmbackofen: Moni Klein mit ihren Kindern vor dem Lehmbackofen beim Fest des Kindergartens Altglietzen. © Foto: Cornelia Hendrich
Cornelia Hendrich / 03.11.2014, 23:52 Uhr
Gabow (MOZ) Hoch hinaus ging es kürzlich für kleine Gespenster. Die Kita "Kunterbunt" aus Altglietzen hatte, gemeinsam mit den Eltern der kleinen Geister, ein erlebnisreiches Halloween-Spektakel organisiert.

Nachdem die Kinder sich mit Kostümen in Gespenster, Hexen und Zauberer verwandelt hatten, ging es los zu einer Wanderung quer durch die Gabower Berge bis zum Lehmbackofen in Schiffmühle. Doch unterwegs lauerten allerlei gruslige Überraschungen. Diese hatten die Eltern vorbereitet. So gab es Stationen, an denen die Kinder ein Gedicht aufsagen oder ein Lied singen mussten, an einer Station spielte gruslige Musik und den Kindern wurden die Gesichter bemalt oder sie konnten in ein geheimnisvolles Zelt krabbeln. Das war aufregend für die Kindergartenkinder.

"Am Vormittag haben wir in der Kita schon Brote vorgebacken, die wir dann im Lehmbackofen fertig gebacken lassen", erzählte Erzieherin Maren Wolter.

Eine Hexe begrüßte die Kinder am Berg an einem Feuer und reichte den Hexentrunk, eine verdächtig nach Vanillesoße schmeckende Mischung.

Oben, rund um den Lehmbackofen, gab es dann noch jede Menge Kuchen und Getränke. "Es ist einfach einmalig", schwärmt Moni Klein, Mama von dem dreijährigen Benny und der neunjährigen Lara. Das Ambiente, dass alle zusammen seien, die Kinder dabei ihren Spaß haben - das alles gefalle ihr sehr, sagte sie. Es sei der Höhepunkt jeden Jahres schwärmte sie sogar. Und man kann sie verstehen, denn langsam ging am Abend dann die Sonne über Schiffmühle unter und von der Anhöhe, auf der der Ofen steht, hatten alle eine fantastische Aussicht in die Landschaft. Den Eltern und Edeltraut und Horst Ewald sei für alles zu danken, sagte Maren Wolter von der Kita.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG