Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Coschens Ortsbeirat verständigt sich in Sitzung über Investitionen für 2015

Parkplatz am Bahnhof auf Prioritätenliste

Caroline Reul / 21.01.2015, 19:09 Uhr
Coschen (MOZ) In seiner ersten Sitzung in diesem Jahr verständigte sich der Ortsbeirat Coschen über Investitionen, die in diesem Jahr nach Wunsch in den Haushaltsplan der Gemeinde aufgenommen werden sollen. Eingeladen waren auch Vertreter der Vereine und der Feuerwehr im Ort.

Zunächst einmal wies Ortsvorsteher Edmund Henze darauf hin, dass einige Vorhaben aus dem vergangenen Jahr nicht realisiert werden konnten und daher auch in diesem Jahr wieder mit auf dem Plan stehen. Wichtigstes Beispiel ist hierfür der Parkplatz, der am Bahnhof gebaut werden soll, damit nicht mehr die anliegende Straße als Parkmöglichkeit genutzt werden muss. "Durch die neue Brücke müssen wir im Sommer wohl auch mit mehr Verkehr rechnen", glaubt der Ortsvorsteher. Das Anliegen ist von Ortsbeiratsmitglied Manuela Mosig auch schon an den damaligen Brandenburger Verkehrsminister Jörg Vogelsänger herangetragen worden, der sich nach ihrer Aussage "kümmern will".

Bei der Befragung der anwesenden Gäste stellte sich heraus, dass am Gebäude der Feuerwehr einiges zu tun ist. So läuft bei starken Niederschlägen Wasser durch das Tor, sodass der Boden im Innenraum teilweise "schwimmt". Um dem Abhilfe zu schaffen, soll eine Ablaufrinne geschaffen werden. Weiterhin soll auf dem Gebäude ein Vordach entstehen. Auch die Fenster und das Dach bedürfen einer Erneuerung.

Fraglich ist hier, ob diese Leistungen von der Gemeinde zu tragen sind, weil der Brandschutz in den Aufgabenbereich der Amtsverwaltung gehört. "Wir schreiben es aber vorsichtshalber mit auf", war dennoch der Tenor des Ortsbeirates.

Ebenfalls mit aufgeführt auf der Prioritätenliste, die auf Anraten von Neißemündes Bürgermeisterin Ute Petzel erstellt wurde - "Alle Maßnahmen sind nicht zu realisieren", wandte sie ein - wurden erneut der Parkplatz am Bahnhof, eine Erweiterung des Spielplatzes, ein Zaun für den Anglerteich und schließlich eine Erneuerung des Daches der Pappschenke.

Welche Vorhaben tatsächlich mit in den Gemeindehaushalt aufgenommen werden, entscheidet sich in den nächsten Wochen. Eine erste Beratung fand am Mittwoch statt.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG