Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ortsbeirat Coschen diskutiert Anschaffung weiterer Geräte

Spielplatzerweiterung im Gespräch

Caroline Reul / 23.01.2015, 06:25 Uhr
Coschen (MOZ) Die Coschener wollen ihren Spielplatz vergrößern. Darüber verständigte sich der Ortsbeirat in seiner vergangenen Sitzung und nahm das Vorhaben auch gleich als obersten Punkt in seine Prioritätenliste mit auf. Diese geht dann mit in die Beratungen zum Gemeindehaushalt.

Bisher gibt es in Coschen nur eine Wippe, eine Tischtennisplatte und einen Sandkasten. Diese waren erst 2010 aufgestellt worden, als die Gemeinde mit Hilfe von Fördermitteln, die aus dem Vermögen der Parteien und Massenorganisationen der DDR stammten, den Spielplatz in Wellmitz erneuerte und neue Spielgeräte für Breslack und Coschen anschaffte.

Noch vor zwei, drei Jahren habe es im Ort kaum kleine Kinder gegeben, begründet Edmund Henze, dass die Wünsche damals eher bescheiden ausgefallen waren. Die Situation habe sich nun aber geändert, mittlerweile gebe es wieder Kinder im richtigen Alter für den Spielplatz.

Dennoch sei es unglücklich, dass das Vorhaben so verhältnismäßig kurz nach der Verwirklichung der abgeschlossenen Projekte auf den Plan käme, befand Neißemündes Bürgermeisterin Ute Petzel, die an der Diskussion teilnahm. Sie wies auch daraufhin, dass eine Erweiterung des Spielplatzes jährliche TÜV-Abnahmen mit sich brächte.

Bei der Frage, welche Geräte angeschafft werden sollen, gab es verschiedenste Vorschläge. Gewünscht sind auf alle Fälle eine Schaukel, eine Rutsche und ein Klettergerüst. In welcher Form die aber verwirklicht werden - ob als einzelne Geräte oder in einem kombinierten Kletterturm - wurde noch nicht geklärt. "Ich habe zahlreiche Kataloge, da könnt ihr alle mal hineinschauen", bot der Ortsvorsteher an.

Für ein wenig Diskussionsstoff sorgte unter den Ortsbeiratsmitgliedern die Frage, wie künftig der Sandkasten aussehen soll. Eine Möglichkeit wäre es, den Sandkasten als solchen komplett zu entfernen, die neuen Geräte dann komplett auf Sand zu bauen und eine "Buddelecke" zu schaffen.

Sollte der Sandkasten bestehen bleiben, wie er aktuell vorhanden ist, gab es die Überlegung, ihn mit einer Abdeckung zu versehen, die von den Begleitern der Kinder vor dem Spielen abgenommen und anschließend wieder aufgebracht wird. Bis es aber mal soweit ist, wird zu Beginn der Saison erst einmal wieder frischer Sand eingefüllt werden, darüber war sich der Ortsbeirat einig.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG