Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Problematische Auszählung

Ausbau beschlossen: Im August soll es losgehen.
Ausbau beschlossen: Im August soll es losgehen. © Foto: Dirk Nierhaus
Dirk Nierhaus / 14.03.2015, 03:03 Uhr
Groß-Ziethen (dn) Die Anlieger der Alten Dorfstraße haben dem Ausbau der Seitenstreifen zugestimmt. Das wurde am Donnerstag öffentlich bekannt gegeben. Ortsvorsteher Gerhard Mittelstädt (BGGZ) befürchtet Irritationen über die Auslegung des Ergebnisses. Die Abstimmung am Dienstag ist nämlich alles andere als glatt gelaufen.

So hatte die Auszählung laut Mittelstädt zunächst eine knappe Mehrheit für die Gegner des Projekts ergeben (28:29). Der Ausbau wäre damit vom Tisch gewesen. Es habe sich aber noch in der Versammlung eine Frau mit dem Hinweis gemeldet, dass eines ihrer Grundstücke nicht berücksichtigt worden sei, sie also noch eine Stimme abgeben könne. "Ich war mir da nicht sicher. Deshalb habe ich tags darauf in der Verwaltung nachgefragt. Dort wurde bestätigt, dass die Frau Recht hat", sagte Mittelstädt am Freitag. Deswegen habe ihre Ja-Stimme noch dazu gezählt werden müssen, sodass das Abstimmungsergebnis 29:29 lautete. Schon damit sei die Mehrheit verfehlt worden, die nötig gewesen wäre, um den Ausbau zu stoppen. Tatsächlich sei das Quorum noch deutlicher verpasst worden, weil einige Stimmberechtigte nicht gewählt haben und dies als Zustimmung gewertet werde. "So war das bei allen Anwohnerversammlungen, die bisher in Kremmen abgehalten worden sind." Darauf habe Bürgermeister Klaus-Jürgen Sasse (SPD) hingewiesen, sagte Mittelstädt.

Er räumte ein, dass das Verfahren zur Entscheidungsfindung unglücklich gelaufen sei. Den Vorwurf, ein unliebsames Ergebnis sei durch Winkelzüge passend gemacht worden, wies er allerdings vehement zurück. "Es ist alles rechtens und klar nachvollziehbar." Er könne sehr wohl verstehen, dass die Anwohner die nun auf sie zukommenden Kosten für den Ausbau fürchteten. "Die Erfahrungen zeigen aber, dass die Leute dann in ein, zwei Jahren doch meistens froh sind, dass alles gemacht wurde." Seine Kollegen vom Ortsbeirat und er stünden jederzeit für Nachfragen bereit.

Laut Planung wird ein Gehweg mit Regenentwässerung gebaut, der abwechselnd links und rechts der Dorfstraße verläuft. Im Angerbereich werden Grünstreifen angelegt. Bei der Gestaltung der Zufahrten sind die Anwohner relativ frei. Baubeginn könnte im August sein. Die Stadt kalkuliert mit Kosten unter einen halben Million Euro.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG