Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Duathlon meldet Rekord bei Starterzahl

Zeit für Zeichen: Der Hennigsdorfer Michael Ehlers nach 25 Kilometer auf dem Rad - er wurde in 2:14:50 Stunden Vorletzter bei der 25. Auflage des Ruppiner Duathlons.
Zeit für Zeichen: Der Hennigsdorfer Michael Ehlers nach 25 Kilometer auf dem Rad - er wurde in 2:14:50 Stunden Vorletzter bei der 25. Auflage des Ruppiner Duathlons. © Foto: MZV
Matthias Haack / 12.04.2015, 23:10 Uhr
Dorf Zechlin (RA) Zwar registrierte der Kreis-Sportbund beim Ruppiner Duathlon am Sonnabend Teilnehmerrekord. Doch unter den 133 gestarteten Ausdauersportlern standen diesmal kaum Ruppiner. Den imaginären Titel "Ruppins Bester" erlief und erradelte sich Andreas Lösecke. Der Triathlet aus Neuruppin wurde mit 1:38:32 Stunden 63 und verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr um eineinhalb Minuten. Dagegen schüttelte Teampartner Marco Duesterbeck den Kopf über seine 1:47:31, hatte er doch den identischen Parcours im Vorjahr fünf Minuten schneller absolviert. "Ein bisschen Schokolade zu viel", schmunzelte er nach dem Zieleinlauf. 131 Sportler kamen ins Ziel, zwei der Gestarteten also nicht. Einer davon ist der Spitzenreiter, der als Erster die fünf Kilometer Laufen hinter sich brachte. Doch nach einem Kilometer (insgesamt 30) der Radstrecke warf er wegen eines Sattelschadens vorzeitig das Handtuch und kehrte wütend um. Wütend auch deshalb, weil er an der Kreuzung Kagar die Abfahrt nach Neuruppin verpasste und von einem ihm nacheilenden Polizeiwagen auf den falschen Kurs hingewiesen wurde. Dabei hatte er die akustischen Signale des Führungsfahrzeuges ignoriert und blieb auf Kurs Rheinsberg. Diesen Fauxpas nutzten zwei Verfolger, darunter Christian Hoffmann vom Berliner SV Friesen, der sich auf der abschließenden Laufstrecke (erneut fünf Kilometer) durchsetzte und nach seinem Titel Berliner Meister (2014) diesmal auch alle Brandenburger hinter sich ließ. Im vorigen Jahr hatte der Cottbusser Zoltan Senczyszyn die Krone geholt. Er fehlte bei den diesjährigen Titelkämpfen, die die Landesverbände aus Berlin und Brandenburg an den Kreis-Sportbund Ostprignitz-Ruppin vergeben hatten.

Mehr zum Duathlon folgt in einer der nächsten Ausgaben. Eine Galerie folgt heute unter www.moz.de/regionalsport

25. Ruppiner Duathlon: 1. Christian Hoffmann (Friesen Berlin) 1:21:06, 2. Maximilian Strümpel (Zahnkult) 1:21:20, 3. Jonas Repmann (Friesen) 1:21:57, 4. Thomas Gogolin (Frankfurt) 1:23:08, 5. Valentin von Oy (Leidig) 1:24:30, 6. Ralf Bick (Güstrow) 1:25:14, 7. Tobias Bohnhardt (Adlershof) 1:25:16, 8. Robert Seifert (Rangsdorf) 1:25:20, 9. Sven Weidner (Stemwede) 1:25:24, 10. Holger Leidig (Berlin) 1:25:32

... 63. Andreas Lösecke (Ruppiner TV) 1:38:32, 66. Bodo Schröter (Ruppiner TV) 1:39:06, 69. Thomas Hinz (Tri-Team Neuruppin) 1:39:28, 75. Dennis Broistedt (Neuruppin) 1:40:32, 76. Christian Hübner (Ruppiner TV) 1:41:06, 92. Karsten Kortekamp (Fehrbellin) 1:45:26, 98. Marco Duesterbeck (Ruppiner TV) 1:47:31

Frauen: 1. Lina-Kristin Schink (SCC Berlin) 1:30:02, 2. Sarah Hoffmann (Friesen) 1:31:28, 3. Madlen Nehring (Neubrandenburg) 1:37:29 ... Judith Tolander (Ruppiner Triathlonverein) 1:59:45

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG