Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Erstmals mit Armbrustschießen

Jörg Hanisch / 29.06.2015, 05:13 Uhr
Bomsdorf (MOZ) In bester Feierlaune zeigten sich die Bomsdorfer am Sonnabend trotz dicker Schauerwolken am Horizont. "Das wird schon vorbei ziehen", zeigte sich Sven Fritsch optimistisch, der mit Sohn Tom Jannes Mai und dessen Freund Paul Olaf viel Spaß beim Fassrollen hatte. Die Größeren probierten sich an der mehrere Meter hohen Gummi-Kletterwand oder beim Armbrustschießen aus.

"Wir wollten mal etwas anderes anbieten und haben zu ersten Mal die Ratzdorfer Armbrustschützen eingeladen", sagte Ortsvorsteher Dieter Furchner, der sich aber auch freut, dass bei der Teichsanierung im Park, die schon lange gewünscht wird, wieder Bewegung kommt: Der Cottbuser Boden- und Wasserverband, zu dem Bomsdorf jetzt gehört, hat signalisiert, dass es Planungen gibt. Das war in den letzten Jahren das große Problem. Der Park wurde im Wesentlichen auf Vordermann gebracht, die Teiche waren aber dabei nicht mit einbezogen. Das störte nicht nur die Besucher, sondern auch die Einwohner selbst.

Während Dieter Furchner erzählte, flüchteten die Besucher vor einem kräftigen Regenschauer unter das große Zelt, in dem die verschiedenen Tanzgruppen des Schlaubegetümmels aus Mixdorf für kulturelle Höhepunkte sorgten und Sängerin Stefanie Matheus aus Streichwitz mit Ohrwürmern das Publikum in die richtige Stimmung und Feierlaune versetzte.

Ein Übriges dazu taten die Bomsdorfer Frauen mit ihrem selbstgebackenen Kuchen. Mit Tanz bis nach Mitternacht sollte es an diesem Sonnabend weiter gehen.

Das große Partyzelt überließ übrigens eine große Eisenhüttenstädter Firma, die am Vortag ihr Sommerfest dort gefeiert hat, kostenlos den Bomsdorfern und das stellte sich bei diesem Wetter als wahrer Segen heraus. "Dafür danke ich und natürlich all denjenigen, die uns seit Jahren unterstützen und bei der Vorbereitung wieder tatkräftig geholfen haben", erklärt Dieter Furchner, bevor er in der Menge verschwand. Nach dem großen Regen klang das Bomsdorfer Parkfest mit einem zünftigen Frühschoppen und Blasmusik am Sonntagvormittag aus.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG