Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zuckertüten für Erstklässler aus Asylheim

Mit Schultüten-Spenden: Mansur, Jasmina, Yegane und Ramsan (v. l.) sind jetzt Erstklässler
Mit Schultüten-Spenden: Mansur, Jasmina, Yegane und Ramsan (v. l.) sind jetzt Erstklässler © Foto: Jessica Schattenberg
Margrit Höfer / 19.09.2015, 05:10 Uhr
Garzau (MOZ) Kaum ein Tag vergeht, an dem die Flüchtlingsproblematik nicht im Fokus von Medien und Konversationen steht. Seit gut drei Wochen ist das Schuljahr 2015/16 im Gange und auch zwei Kinder aus dem Asylbewerberheim Letschin sowie vier aus Garzau sind nun stolze Erstklässler. Das ist Grund zur Freude und so wollte auch die Schülerunion MOL den Sechsjährigen gratulieren und ihren Beitrag leisten. Was schenkt man Einschulungskindern? Natürlich Schultüten. Füller, Malfarben, Pinsel, Stifte und all das, was macht braucht - nicht zu vergessen Süßigkeiten -, packten Friederike Kompa (16), Oliver Pollakowsky (19/beide aus Fredersdorf) und Jessica Schattenberg (16/Petershagen) in die mit viel Liebe selbst gebastelten Schultüten und überbrachten sie jetzt.

Der Besuch der fremden Jugendlichen sorgte erst einmal für Zurückhaltung. Doch nach und nach wurde bei den Kindern die Freude größer. Im Anschluss führte Wolfgang Türke, Leiter der Wohn- und Begegnungsstätte, die Gäste durchs Haus.

Die Schülerunion plant derweil schon die nächsten Projekte mit den Kleinen aus Garzau. "Weihnachten darf kommen", erklärte Friederike. "Hier zu helfen, das ist genau richtig."

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Winklmann der Erste 19.09.2015 - 15:44:11

Achtungf Friederike!

Weihnachten ist für Moslems ein Fest der Ungläubigen.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG