Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Platz da, die Kinder sind los!

Dicht an dicht: Mehr als 150 Kindern sind beim Regionalparklauf über 1,5 km und 3 km am Start gewesen. Entsprechend voll war die Strecke.
Dicht an dicht: Mehr als 150 Kindern sind beim Regionalparklauf über 1,5 km und 3 km am Start gewesen. Entsprechend voll war die Strecke. © Foto: Lutz Weigelt
Christian Heinig / 29.09.2015, 19:23 Uhr
Blumberg (MOZ) Der 18. Regionalparklauf Barnimer Feldmark ist diesmal fest in Kinder-Hand gewesen. Mehr als 150 kleine Flitzer gingen über die Strecken 1,5 km und 3 km an den Start und lieferten sich spannende Rennen.

Gelaufen wurde wieder im schönen Blumberger Lenné-Park. Gut 250 Läufer hatten sich bei perfekten Bedingungen (Kein Regen, 16 Grad) in den Niederbarnim aufgemacht. Es war die drittletzte Chance, um sich Wertungspunkte für den Barnimer Sparkassen Lauf Cup zu sichern.

Ganz eng ging es auf der 1,5-km-Distanz zu, auf der stolze 129 Kinder starteten. Hier gab es bei den Jungs ein enges Duell zwischen zwei Mitschülern der Docemus Privatschule Blumberg. In 5:33 min spurtete Paul Busch schließlich als Erster über die Ziellinie, nur zwei Sekunden vor Paul Hürtgen (5:35 min). Den dritten Platz belegte bei den Jungs Philip Klein (SG Empor Niederbarnim) in 5:50 min.

Top-Zeiten lieferten auch die Mädchen ab. Siegerin Fine Rathmann (SV Motor Eberswalde) kam in 5:49 min ins Ziel, damit war sie schneller als der drittplatzierte Junge. Auch die Zweite Lilian Zurawski (WSV Wandlitz, 5:52 min) und die Dritta Hana Richter (SV Schorfheide Biathlon, 5:55 min) blieben unter der 6-Minuten-Marke.

Über die 3 km schaffte Kimi Andreas von der SG Empor Niederbarnim einen Start-Ziel-Sieg in 11:02 min. Die Plätze dahinter holten sich zwei Läufer der Docemus Privatschule Blumberg: Justin Bosch (11:36 min) und Mika Baustian (12:04 min).

Bei den Mädchen war über 3 km Luisa Tammer vom SV Rot-Weiß Werneuchen die Schnellste. Sie erreichte das Ziel nach 12:30 min. Knapp dahinter landete ihre Vereinskameradin Paula Baldig in 12.39 min auf Platz zwei. Dritte wurde Chantal-Joline Villain aus Eberswalde in 13:29 min.

Ein ganz starkes Rennen zeigte beim Regionalparklauf Christopher Barck aus Schönow. Er legte die 6,5 km in 23:27 min zurück. 30 Sekunden nach ihm kam Marc Förster aus Bernau ins Ziel. Den 3. Rang belegte Georg Janke (Montessori Niederbarnim) in 25:25 min.

Bei den Frauen lief Ilka Ducke (SV Schorfheide Biathlon) der Konkurrenz ebenfalls davon. Sie gewann über 6,5 km in 27:16 min. Platz zwei ging an die junge Swea Maria Bellmann (Docemus Privatschule Blumberg) in 28:26 min. Als Dritte kam nach 28:51 min die Ducke-Tochter Lina ins Ziel.

Auf der Königs-Distanz über 13 km feierte Marco Terei vom Team Königshöhe BFW den Sieg in 44:27 min. Er verwies die beiden "Bernauer Lauffreunde" Dieter Baumgärtner (46:20 min) und Thomas Hantke (46:34 min) auf die Plätze.

Bei den Frauen konnte Stefanie Worlitzer (Eberswalder Tennisclub) ihre starke Performance vom Zainhammerlauf bestätigen und gewann ihren zweiten Lauf in Folge. Sie siegte auf der 13-km-Strecke in 1:00:10 h. Platz zwei sicherte sich Yvonne Grundmann in 1:02:55 h vor Julia Rühl (Bernauer Lauffreunde) in 1:04:01 h.

Zwei Läufe hält die Barnimer Sparkassen Lauf-Cup-Serie für dieses Jahr noch bereit: am 11. Oktober den 73. Liepnitzseelauf und am 1. November den 30. Schwärzeseelauf.

Alle Ergebnisse unter www.ziel-.zeit.de

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG