Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Besorgter Brief an den Landkreis

MOZ / 23.10.2015, 05:18 Uhr
Jessern (MOZ) Wegen der zu erwartenden Flüchtlinge findet am Mittwoch um 19 Uhr im "Lindenhof" in Jessern eine Informationsveranstaltung statt. Den Termin gab am Donnerstag Rainer Hilgenfeld, ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Schwielochsee, bekannt. Vertreter des Landkreises und der Firma BH Sonnenhof GmbH, die das Haus Babenberg betreibt, werden vor Ort sein und Rede und Antwort stehen. Ins Haus Babenberg sollen ab November nach bisherigen Informationen 225 Asylbewerber einziehen.

Diese Größenordnung lehnen viele Bürger ab, da Jessern selbst nur 232 Einwohner zählt. "Uns liegt eine Unterschriftensammlung vor, die etwa 1000 Bürger unterzeichnet haben", sagt Rainer Hilgenfeld. Die Liste werde dem Kreis übergeben.

In der Petition heißt es: "Wir, die Unterzeichnenden, fordern den Landkreis Dahme-Spreewald auf, dafür Sorge zu tragen, dass in dem ehemaligen "Hotel Babenberg' in Jessern nicht mehr als 50 Flüchtlinge untergebracht werden." Nur diese Zahl sei für die Einwohner verkraftbar, nur so sei Integration gewährleistet. "Eine zeitlich begrenzte kurzfristige Erhöhung von 50 bis maximal 100 Menschen ist nur im begründeten äußersten Notfall zu genehmigen", fordert die Bürgerinitiative der Gemeinde Schwielochsee.

Außerdem wird verlangt, alle "baurechtlichen, brandschutzrechtlichen und anderen gesetzlichen Bestimmungen im Interesse der Flüchtlinge" einzuhalten. Vorausgesetzt wird auch ein Mitspracherecht der Gemeinde und des Amtes. Bei aller Brisanz der Flüchtlingsproblematik sollte auch die Zumutbarkeit für die Einwohner im Blick behalten werden, heißt es.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG