Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Verbandsbeitrag verharrt auf hohem Niveau

Martin Risken / 05.11.2015, 19:47 Uhr
Burgwall (MZV) Die Vertreter der Stadt Templin sind am Donnerstag mit ihrem Antrag gescheitert, den Verbandsbeitrag 2016 des Wasser- und Bodenverbandes Uckermark-Havel um 0,75 Euro pro Hektar zu senken. Stattdessen beschloss die Verbandsversammlung in Burgwall, den Beitrag bei 7,30 Euro zu belassen, so wie es der Vorstand empfohlen hatte. Erst im vergangenen Jahr hatten die Verbandsmitglieder eine saftige Erhöhung des Beitrages um 1,30 Euro auf 7,30 Euro gegen erheblichen Widerstand durchgesetzt.

Die Vertreter der Stadt Templin begründeten ihren Vorstoß unter anderem mit einem Gewinn im Jahr 2014 in Höhe von 90 000 Euro. Um diesen Beitrag seien die Grundstückseigentümer 2016 zu entlasten. Doch Geschäftsführer Michael Nitschke warnte vor einer schnellen Beitragssenkung. Im vergangenen Jahr habe es massive Beschwerden von den Kommunen über unzureichend beräumte Gräben gegeben, weil dem Verband damals die Mittel fehlten. Außerdem sei der Verband vom Verwaltungsgericht Potsdam dazu verpflichtet worden, auch Rohre als Teil von Gewässern instand zu setzen. Das sei ebenfalls mit erhöhten Kosten verbunden.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG