Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Grundstein für neues Gemeindezentrum

Kassette versenkt: Bürgermeister André Stahl und Kinder der Birkholzer Kita Jette Friezzi Haus bewältigen den kleinen Festakt gemeinsam. Zuvor hatte Stahl in der Kartusche eine MOZ, ein Amtsblatt, etwas Geld und die Baupläne für die Nachwelt gesichert.
Kassette versenkt: Bürgermeister André Stahl und Kinder der Birkholzer Kita Jette Friezzi Haus bewältigen den kleinen Festakt gemeinsam. Zuvor hatte Stahl in der Kartusche eine MOZ, ein Amtsblatt, etwas Geld und die Baupläne für die Nachwelt gesichert. © Foto: MOZ/Sergej Scheibe
Hans Still / 25.11.2015, 06:40 Uhr - Aktualisiert 03.02.2016, 12:17
Birkholz (MOZ) Für das künftige Birkholzer Dorfgemeinschaftshaus ist am Dienstagvormittag der Grundstein gelegt worden. Ziel ist es, den eingeschossigen Bau bis zum Juni 2016 fertigzustellen. Dann feiert der Ort sein 700. Jubiläum. 450 000 Euro investiert die Stadt Bernau, um die Birkholzer Einwohner in gewisser Weise auch zu besänftigen. Seit etlichen Jahren forderten die Bürger des Ortes Räumlichkeiten, um Feiern, Treffen oder Jubiläen begehen zu können. "Seit 1993 kämpfen wir dafür", erinnerte am Dienstag Dieter Geldschläger, Ortsvorsteher von Birkholz. Gemeinsam mit dem Bernauer Bürgermeister André Stahl versenkte Geldschläger zwei Kassetten im Erdreich.

An der für Bernau wenig rühmlichen Geschichte kam auch Andrè Stahl nicht vorbei. "Was lange währt, wird gut", bemerkte er während des kleinen Festaktes und spielte damit offenkundig auf das unüberhörbare Engagement der Birkholzer Bürger an. "Mit starkem bürgerlichem Engagement wurde dieses Dorfgemeinschaftshaus gefordert", erinnerte Stahl, der anschließend Zuversicht verbreitete, dass der Fertigstellungstermin Ende Juni erreicht werden könnte.

Grundsteinlegung vom neuen Gemeindehaus in Birkholz
Bilderstrecke

Grundsteinlegung Gemeindehaus in Birkholz

Bilderstrecke öffnen

Zugleich forderte er die Birkholzer Bürger auf, das Haus nach der Fertigstellung zu nutzen. "Ich hoffe sehr, dass die Bürger das Haus annehmen und es auch bespielen. In drei bis fünf Jahren wollen wir gern noch einmal hinsehen und prüfen, ob es sich gelohnt hat, dieses Geld auszugeben", artikulierte Stahl.

In der kupfernen Kartusche der Stadt Bernau legte Bürgermeister Stahl eine aktuelle MOZ, das Amtsblatt sowie diverse Münzen. Hinzu kamen die Baupläne des Hauses sowie eine Kopie der Baugenehmigung. Geldschläger befüllte eine weitere Kartusche mit einem Brief an die Nachkommen. Erinnert wird in diesem Schreiben an die Geschichte des Ortes Birkholz, aber auch an aktuellen Geschehnisse in Paris.

Das neue Dorfgemeinschaftshaus bekommt ein Büro für den Ortsvorsteher, einen Mehrzweckraum mit Küche, Toiletten und ein Materiallager.

Bei den Arbeiten wurde übrigens ein mindestens 200 Jahre altes Skelett entdeckt. Nach Informationen von Archäologen handelt es sich um ein so genanntes unehrenhaftes Begräbnis. Welche Gründe dazu führten, blieb unerforscht.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Olaf Kaden 27.11.2015 - 15:35:28

Grundsteinlegung

Da bückt der Chef sich (von Bernau), und schaut ins Leere. Ein großes Loch - nicht von der Sau - das weiß er ganz genau. Ein Loch für die, die nach uns kommen - nun hat man uns doch ernst genommen. Die Kapsel mit`n bischen Zeit aus 2015 drin, versenkt er ohne "Wenn und Aber" - so isses gut, wir brauchen kein Gelaber. Wir danken sehr, auch wenn auf unsre Art, wir sind halt so - nicht immer smart. vorerst vielen Dank (das kann man auch ruhig mal sagen !) Gruß Olli

Jürgen Löffler 26.11.2015 - 00:48:48

Ihr Mißverständnis

Sie schreiben "Dann feiert der Ort sein 700. Jubiläum" (2016). Das ist falsch. Im Jahr 2016 feiert die Dorfkirche Birkholz ihr 750-jähriges Jubiläum. Die Kirchengemeinde der Dorfkirche Birkholz ist gerade dabei, die umfangreichen Feierlichkeiten vorzubereiten. Jürgen Löffler Mitglied im Gemeindekirchenrat

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG