Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Besinnliche Zeit in Schwerzko und Kobbeln

Weihnachtsbäume erstrahlen

Jörg Hanisch / 01.12.2015, 06:33 Uhr
Kobbeln/Schwerzko (MOZ) "Wir stellen das zweite Mal einen Weihnachtsbaum auf dem Dorfplatz auf und wollen ihn heute Abend im Lichterglanz erstrahlen lassen", erzählte Kobbelns Ortsvorsteher Manfred Holzhey, der stolz darauf ist, dass sich Jung und Alt sowie Neubürger und Alteingesessene im Dorf gut verstehen. Am Sonnabendmorgen hat die Feuerwehr den Baum aufgestellt und am Nachmittag herrschte Volksfeststimmung. Am wärmenden Feuer und einem Glühwein in der Hand ließen sich gute Ratschläge für diejenigen geben, die es übernommen hatten, den Baum zu schmücken. Unterm Zelt duftete es verführerisch nach Wildgulaschsuppe und so wurden auch die Schneeflocken gut gelaunt willkommen geheißen.

Im Dorfgemeinschaftsraum in Schwerzko übten Robert Fiedler und Liam Thonker auf ihren Trompeten noch einmal die Weihnachtslieder, die die Schwerzkoer gleich singen wollten. Am späten Sonntagnachmittag hatten sich viele Einwohner am Dorfplatz eingefunden. Ortvorsteherin Gudrun Grunow gab das Signal zum Entzünden des Weihnachtsbaumes, den die Feuerwehr geschlagen hat. Mit "O Tannenbaum" und anderen Klassikern sangen sich die Schwerzkoer in die Weihnachtszeit. Die Kälte wird mit Glühwein und Bratwurst bekämpft.

Kobbeln/Schwerzko (han) "Wir stellen das zweite Mal einen Weihnachtsbaum auf dem Dorfplatz auf und wollen ihn heute Abend im Lichterglanz erstrahlen lassen", erzählte Kobbelns Ortsvorsteher Manfred Holzhey, der stolz darauf ist, dass sich Jung und Alt sowie Neubürger und Alteingesessene im Dorf gut verstehen. Am Sonnabendmorgen hat die Feuerwehr den Baum aufgestellt und am Nachmittag herrschte Volksfeststimmung. Am wärmenden Feuer und einem Glühwein in der Hand ließen sich gute Ratschläge für diejenigen geben, die es übernommen hatten, den Baum zu schmücken. Unterm Zelt duftete es verführerisch nach Wildgulaschsuppe und so wurden auch die Schneeflocken gut gelaunt willkommen geheißen.

Im Dorfgemeinschaftsraum in Schwerzko übten Robert Fiedler und Liam Thonker auf ihren Trompeten noch einmal die Weihnachtslieder, die die Schwerzkoer gleich singen wollten. Am späten Sonntagnachmittag hatten sich zahlreiche Einwohner am Dorfplatz eingefunden. Ortvorsteherin Gudrun Grunow gab das Signal zum Entzünden des Weihnachtsbaumes, den die Feuerwehr geschlagen hat. Mit "O Tannenbaum", "O du Fröhliche" und anderen Klassikern sangen sich die Schwerzkoer in die Weihnachtszeit. Die Kälte wird mit Glühwein und Bratwurst bekämpft.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG