Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Busfahrer lässt Mädchen stehen

Brian Kehnscherper / 09.12.2015, 18:05 Uhr
Kleinzerlang (MZV) Die zwölfjährige Alina Kunert wurde von einem Busfahrer an der Neuruppiner Pfarrkirche stehen gelassen - rund 45 Kilometer von ihrem zu Hause in Kleinzerlang entfernt. Das Mädchen hatte seinen Fahrausweis vergessen. Die Mutter Roxana Kunert kritisiert das Verhalten des Mannes. "Ich finde es unverantwortlich. Es macht mich wütend", so die Kleinzerlangerin. Ulrich Steffen, Geschäftsführer der Ostprignitz-Ruppiner Personennahverkehrsgesellschaft (ORP), verteidigt das Vorgehen seines Mitarbeiters. Prinzipiell gelte: Wer keinen gültigen Fahrausweis besitzt, werde nicht befördert. Nur weil das Mädchen die Linie täglich nutzt, heiße das nicht, dass der Fahrer es automatisch kennt und Kulanz wallten lassen kann. Denn die ORP-Mitarbeiter wechseln im Wochentakt die Strecken.

Neben dem konkreten Vorfall ärgert sich Roxana Kunert über den Anschluss-Bus von Rheinsberg nach Kleinzerlang. Wenn die aus Neuruppin kommende Linie sich verspätet, geschehe es regelmäßig, dass der Bus in der Prinzenstadt bereits weg ist. Die Kinder müssen dann 40 Minuten auf die nächste Verbindung warten. Ulrich Steffen ist dieses Problem bekannt. Er kündigte an, in der Sache nochmal nachzuhaken.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG