Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Steuermann springt von Bord

Dietmar Rietz / 14.12.2015, 18:57 Uhr
Lunow (MOZ) "Mann über Bord", dachte am Sonnabendvormittag der Schiffsführer eines polnischen Schubverbandes auf der Havel-Oder-Wasserstraße. Er vermisste am Sonnabend plötzlich seinen 33-jähriger Steuermann. Nachdem er vergeblich sein Schiff durchsucht hatte, alarmiert er die Polizei.

Die Wasserschutzpolizei in Hohensaaten wurde eingeschaltet. Eine intensive Suche wurde eingeleitet. Beteiligt daran waren neben den Wasserschutzpolizisten, ein Polizeihubschrauber sowie die Feuerwehren aus Oderberg, Parstein, Angermünde, Stolpe, Gellmersdorf mit mehreren Fahrzeugen und Einsatzbooten. Außerdem kamen der Rettungsdienst mit dem Notarzt aus Angermünde und dem Rettungstransportwagen aus Parstein zum Einsatz. Die Einsatzkräfte wurden kurz vor Mittag alarmiert. Auch das Schiff wurde noch einmal durchsucht. Trotzdem wurde keine Spur von dem Gesuchten entdeckt.

Überraschung am späten Nachmittag in Schwedt. Gegen 16.20 Uhr meldete sich der vermisste Steuermann im Polizeirevier. Er war unverletzt. Der Mann gab gegenüber der Polizei private Probleme als Grund für seinen überstürzten Abgang von Bord an. Der Sprung hatte ihn jedoch nicht ins tiefe Wasser, sondern an die Uferbefestigung befördert. Eine medizinische Untersuchung schlug er aus.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG