Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wildgatter in Birkholz aufgebrochen

Ruth Buder / 04.02.2016, 06:17 Uhr - Aktualisiert 04.02.2016, 06:18
Birkholz (MOZ) Im Gut Hirsch-aue haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch versucht, Rothirsche zu stehlen. Dessen ist sich SeniorChef Hartmut Staar sicher. Am Mittwoch hatte er gegen 14 Uhr entdeckt, dass das Tor einer Gatteranlage gewaltsam aufgebrochen war. Die Täter hatten das Schloss offenbar mit einem Bolzenschneider geöffnet. "Glücklicherweise hat der Wind das Tor, das nach innen aufgeht, wieder zugeschlagen, sonst wären uns womöglich über 100 Hirsche weggelaufen", mag sich Staar den Verlust kaum vorstellen. Er informierte die Polizei.

Er vermutet, dass die Täter in der zweiten Nachthälfte unterwegs waren, denn er konnte ziemlich gutes Reifenprofil eines Jeeps ausmachen. "Denn in der Nacht hatte es aufgehört zu regnen." Staar kann sich vorstellen, dass die Täter Tiere töten wollten, weil sie es auf Wildfleisch abgesehen hatten. Das wäre das erste Mal, so Staar.

Auf dem Gut Hirscheaue leben mehr als 1000 Stück Damhirsche, Rothirsche, Mufflons und "Märkische Sattelschweine" auf zirka 185 Hektar Fläche.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG