Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Erster Jahrestreff am Osterfeuer

Osterfeuer neben den Gutshaus: Die Felchower kamen wie immer am Gründonnerstag am Osterfeuer bei Bratwurst, einem frisch gezapften Bier und Musik zusammen.
Osterfeuer neben den Gutshaus: Die Felchower kamen wie immer am Gründonnerstag am Osterfeuer bei Bratwurst, einem frisch gezapften Bier und Musik zusammen. © Foto: MOZ/Kerstin Unge
Kerstin Unger / 28.03.2016, 06:38 Uhr
Felchow (MOZ) Das Osterfeuer war für die Felchower das erste größere Ereignis dieses Jahres. Zwischen Steinhaus und Gutshaus wurde ein großer Berg Altholz von der Flemsdorfer Feuerwehr entzündet, die auch über die Sicherheit wachte.

Die Einwohner nutzen die Gelegenheit für einen Plausch mit Nachbarn und Bekannten. Dazu gab es Bratwurst vom Grill. Den Bierwagen, den der Dorfgemeinschaftsverein als Organisator des Osterfeuers gemietet hatte, betrieben Vereinsmitglieder.

Seit Gründung des Vereins vor 22 Jahren gehört das Osterfeuer zu den traditionellen Veranstaltungen, berichtete der Vereinsvorsitzende Günter Berger. Anfangs wurde es in Feuerschalen entzündet, seit zwei Jahren lodert es als richtiges Lagerfeuer.

Das nächste Mal kommen die Felchower am 9. April zusammen, dann jedoch zum Arbeiten. "Wir planen von 9 bis 12 Uhr einen Arbeitseinsatz im Schloss, bei dem alle Einwohner gern gesehen sind", sagte Günter Berger. Der Kellergang ist nach dem Legen von Versorgungsleitungen aufgerissen und soll zugeschippt werden. Auch der Fußboden des ehemaligen Jugendklubs, der durch den Verein genutzt wird, muss instand gesetzt werden. Das Material ist vorhanden. Es bedarf nur tüchtiger Helfer. Der Dorfgemeinschaftsverein hat im Auftrag der Gemeinde die Verwaltung des Schlosses übernommen und kümmert sich auch um den Spielplatz. Zudem will er den Laubengang vor dem Schloss in Ordnung bringen und in seine Pflege nehmen. "Es ist uns gelungen, immer mehr Felchower in das Vereinsleben einzubeziehen und die Arbeiten auf breitete Schultern zu verteilen", freut sich der Vereinsvorsitzende.

Nun hoffen die Felchower, dass auch endlich die längst geplante Fassadenverschönerung kommt.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG