Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gemeinde fährt in punkto Lindenhof zweigleisig

Jörg Kühl / 20.04.2016, 07:15 Uhr
Jessern (MOZ) Was die Zukunft der ehemaligen Gaststätte Lindenhof in Jessern anbelangt, will sich die Gemeinde Schwielochsee alle Optionen offen halten. Wie Bürgermeister Rainer Hilgendfeld nach der jüngsten Gemeindevertreterversammlung am Montag mitteilt, haben die Abgeordneten beschlossen, das kommunale Objekt zum Verkauf auszuschreiben. Parallel soll geprüft werden, ob Teile des Gebäudeensembles herausgetrennt und für Gemeindezwecke erhalten bleiben können.

Die zweite Option ist, das Objekt im Gemeindeeigentum zu belassen und zur Verpachtung auszuschreiben. Dieses mal wolle die Gemeinde Interessenten besonders genau unter die Lupe nehmen. Angestrebt werde ein nachhaltiges Pachtverhältnis mit einem "Qualitätsgastronom", teilt Hilgenfeld mit. Die Gaststätte war in den vergangenen Jahren immer nur für kurze Zeit verpachtet worden. Die häufigen Wechsel der Nutzer und weitgehend ausgebliebene Modernisierung im Inneren des Objekts haben dazu geführt, dass in das Gaststättengebäude kräftig investiert werden muss.

Hilgenfeld hatte im Vorfeld vorgeschlagen, die Nebengebäude der Gaststätte aus der Verkaufsmasse herauszutrennen und sie mit Hilfe der Verkaufserlöse der Gaststätte für Gemeindezwecke auszubauen. Benötigt wird ein Versammlungssaal, ein Raum für die Jugend, eine Küche sowie Sanitäranlagen.

Gegen den Verkauf der Gaststätte haben inzwischen Bürger im Ort mobil gemacht. Sie wollen, dass die Gaststätte samt Tanzsaal der Gemeinde zur Verfügung bleibt. Außerdem helfe die Gaststätte, den Ort Jessern auch künftig für Touristen attraktiv zu halten. Es existiert eine Unterschriftenliste mit mehr als 100 Autogrammen besorgter Bürger.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG