Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Endlich ohne Stolpergefahr durch Groß-Ziethen

Und Schnitt: Ortsvorsteherin Astrid Braun und Kremmens Bürgermeister Klaus-Jürgen Sasse (links) bekamen bei der Freigabe Hilfe von Groß-Ziethener Bürgern und Bauarbeitern.
Und Schnitt: Ortsvorsteherin Astrid Braun und Kremmens Bürgermeister Klaus-Jürgen Sasse (links) bekamen bei der Freigabe Hilfe von Groß-Ziethener Bürgern und Bauarbeitern. © Foto: Robby Kupfer/OGA
Robby Kupfer / 14.05.2016, 17:33 Uhr
Groß-Ziethen (OGA) Ortsvorsteherin Astrid Braun dankte am Freitag bei der feierlichen Freigabe des rundum sanierten Gehwegs in Groß-Ziethen als Erstes der ausführenden Straßenbaufirma Aschoff aus Templin: "Was die Jungs geleistet haben, Hut ab", bemerkte sie gewohnt salopp.

Tatsächlich waren die nunmehr tipptopp verlegten 900 Meter Fußweg durch Groß-Ziethen keine leichte Übung. Kremmens Bürgermeister Klaus-Jürgen Sasse (SPD) verwies auf die "lange, leidvolle Historie". Seit Jahren habe man die Gehwege zusammen mit der durch den Ort führenden Landesstraße sanieren wollen. Da das zuständige Landesstraßenbauamt aber bisher keine Bereitschaft zum Handeln gezeigt habe, sei man jetzt mit dem Gehweg "in Vorleistung gegangen".

Rund 400 000 Euro hat die Sanierung der einstigen üblen Buckelpiste gekostet. Die Bauzeit betrug gut siebeneinhalb Monate, wobei im Januar die Bauarbeiten witterungsbedingt ruhen mussten. Um die anteiligen Kosten für die Anwohner so gering wie möglich zu halten, wurde ihnen die Möglichkeit eingeräumt, ihre Hofzufahrten selbst zu pflastern. Etwa die Hälfte der Anlieger der Alten Dorfstraße haben dieses Angebot wahrgenommen.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG