Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wettlauf in schöner Parkanlage

Carola Voigt / 25.05.2016, 16:46 Uhr
Görlsdorf (MOZ) Beim Görlsdorfer Lenné-Park-Lauf ging es zum vierten Mal in dieser Saison um Punkte im Uckermark-Sparkassen-Cup. 103 Ausdauersportler, darunter ein Walker, wurden von der Zeitmessung beim Zieleinlauf registriert.

Der Gastgeber-Verein "Freunde des Görlsdorfer Lenné-Parkes" musste kurzfristig die Streckenführung ändern. Der 76-jährige Gerhard Schwanebeck, Gründungsmitgied (2003) des Vereins, erzählte: "Die beiden langen Distanzen führten sonst immer über das ortsansässige Gestüt. Plötzlich wollte die Chefin das nicht mehr. Wir haben eine neue Route über die Birkenallee ausgesucht, die zwar nur 12,5 km sowie 6,5 km beträgt, aber einen wunderbaren Blick nach rechts in Park bietet", so Schwanebeck.

Er selbst bedauerte, dass er nicht mehr mitlaufen kann. "Meine Knochen wollen nicht mehr so, wie ich es gern hätte. Da beneide ich ja meinen Schulkameraden Manfred Poller (Schwedter Hasen) und auch Lothar Stahl vom ESV Angermünde, die wieder die 6,5 km in Angriff nehmen, so Schwanebeck. Die beiden "alten Haudegen" sind kürzlich 77 Jahre alt geworden. Ihre Geburtstage liegen nur fünf Tage auseinander - Poller feierte am 10. Mai, Stahl am 15. Mai. "Ich bin seit nunmehr 36 Jahren dem Laufsport verfallen. Mir tut er gut, ich fühle mich fit", so Pollers Kommentar.

Pünktlich um 10 Uhr gab Schwanebeck dann den Startschuss für die Bambini, die 800 Meter liefen. Nach 3:02 min war Niklas Berlin von Alemania Templin der Erste von 18 Teilnehmern, der die Ziellinie überschritt. Tinko Kroll (U 6) aus Altkünkendorf war der Jüngste in der Runde. Auch wenn er 20:10 min brauchte - er hielt tapfer (zeitweise an Papas Hand) durch und brachte diese Distanz hinter sich. Ein kleines Elfer-Feld begab sich auf die 1,7-km-Distanz. Den Gesamtsieg heimste sich Johannes Saremba aus Eberswalde ein (6:23 min). Ein großes Pulk von 44 Athleten machte sich auf den Weg über die 4,5 beziehungsweise 6,5 Kilometer. Gesamtsiege feierten Florian Schwantuschke aus Görlsdorf (19:02 min) sowie Clemens Jenzen aus Gerswalde (25:17 min). Auf die längste Strecke begaben sich 29 Sportler. Felix Kuschmierz (Postheim Templin) passierte nach 45:30 min als Erster die Ziellinie.

Die drei Bestplatzierten jeder Altersklasse wurden auf dem Podest mit Urkunden geehrt. Die Ausrichter des Laufes bedanken sich bei den Stadtwerken Angermünde und weiteren Sponsoren für die Unterstützung, ohne die eine solche Veranstaltung schwer zu stemmen gewesen wäre.

Den nächsten Cup-Wettbewerb richten die "Schwedter Hasen" des TSV Blau-Weiß aus. Am 11. Juni empfangen sie die Ausdauersportler zum 22. Polderlauf. Um 10 Uhr starten die 800-Meter-Läufer am Wassersportzentrum. Der Start für drei, fünf und zehn Kilometer erfolgt um 10.15 Uhr.

Anmeldungen für Polderlauf: www.tolense-timing.de; alle Ergebnisse aus Görlsdorf auf www.ziel-zeit.de

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG