Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mauer ausgetrocknet und neu verputzt

Neuer Putz hinter dem Altar: Handwerker Udo Saul in der Dahmsdorfer St.-Thomas-Kirche
Neuer Putz hinter dem Altar: Handwerker Udo Saul in der Dahmsdorfer St.-Thomas-Kirche © Foto: MOZ
Bernhard Schwiete / 31.05.2016, 08:02 Uhr
Dahmsdorf (MOZ) Nur fünf Jahre nach Abschluss der umfangreichen Sanierungsarbeiten an der St.-Thomas-Kirche in Dahmsdorf ist in dem Gotteshaus aus dem 13. Jahrhundert schon wieder der Einsatz von Handwerkern nötig. Zwei Mitarbeiter der Müncheberger Baugesellschaft waren am Montag damit beschäftigt, an der Wand hinter dem Altar neuen Putz anzubringen.

Nachdem dieses Material getrocknet ist, sollen die Arbeiten heute abgeschlossen werden. Dann arbeitet die Firma aus Märkisch-Oderland mit Kalkschlämmen, um der Wand wieder ihre weiße Farbe zu verleihen. Zuvor war das alte Material entfernt worden, damit die Feldsteine in der Mauer austrocknen konnten.

"Es hatte sich Feuchtigkeit im Mauerwerk gebildet", sagt Handwerker Udo Saul, der vor einigen Jahren auch bei der grundlegenden Sanierung der Kirche im Einsatz war. Er befürchtet, dass die evangelische Kirchengemeinde Reichenwalde, zu der Dahmsdorf gehört, mit einem wiederkehrenden Problem zu tun haben könnte. "Dadurch, dass die Kirche in einer Senke liegt, besteht die Gefahr, dass Grundwasser in die Mauern gelangt", sagt er.

Die Dorfkirche gilt als eine der ältesten in ganz Brandenburg. Sie steht unter Denkmalschutz.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG