Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Am Sonnabend startet in Chossewitz das achte Friedländer Seifenkistenrennen

Familie ist bereits im Rennfieber

In der flotten bunten Kiste: Pascal (6) und Pia (3) mit ihren Eltern Karen Krause und Marco Krüger.
In der flotten bunten Kiste: Pascal (6) und Pia (3) mit ihren Eltern Karen Krause und Marco Krüger. © Foto: MOZ
Jörg Kühl / 03.06.2016, 07:55 Uhr
Chossewitz (MOZ) Am Sonnabend wird Chossewitz zum Austragungsort des achten Seifenkistenrennens der Stadt Friedland. Gestartet wird in vier Altersklassen. Erstmals wird neben der Fahrzeit der originellste Renndress gewertet.

Pascal saust mit seiner bunten Seifenkiste die Hofeinfahrt hinunter. Mit einer gekonnten Bremsung stoppt er exakt vor der Terrasse des elterlichen Wohnhauses. Der Sechsjährige freut sich bereits wie Bolle auf das Seifenkistenrennen, das am Sonnabend quasi vor seiner Haustüre in Chossewitz gestartet wird. Seine drei Jahre jüngere Schwester Pia weiß noch nicht so genau, ob sie sich traut, mitzufahren. Aber zusammen mit ihrem Vater würde sie es vielleicht schon übers Herz bringen.

Marco Krüger ist als Maurer handwerklich versiert. Als er erfährt, dass bei ihnen im Ort das achte Friedländer Seifenkistenrennen durchgeführt wird, ist der Familienvater sofort Feuer und Flamme. Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Karen Krause informiert er sich im Internet über Seifenkisten. Dabei fällt dem Paar eine passable Bauanleitung ins Auge. "Wir haben alles ausgedruckt, und mein Bruder Enrico, der gleich nebenan eine Zimmerei betreibt, hat die Holzteile zugeschnitten" erzählt Marco Krüger. Einige Teile, wie die Räder und die Achsen, müssen im Internet bestellt werden.

Auf Pascals Wunsch sollte die Seifenkiste mit Yakari-Motiven, aus der beliebten Indianer-Comicserie verziert werden. Und wieder triumphiert der Erfindergeist der Familie. Karen Krause druckt die Motive, die sie im Internet findet, aus, und paust die schwarzen Linien auf Folie. Mit einem Diaprojektor werden diese dann auf die Seitenteile der Seifenkiste projiziert. Die feinen Farbflächen füllt die Mutter selbst aus, die größeren Flächen darf Pascal pinseln, fertig ist die Seifenkiste. Diese verfügt, wie es das Regelwerk vorsieht, über funktionierende Lenkung und Bremse. Nun fiebert die ganze Familie - Großvater Manfred Krüger wird zum Hochschieben benötigt - auf den großen Renntag hin.

Wie die Veranstalterin, Friedlands Jugendsozialarbeiterin Anja Habermann mitteilt, liegen bereits Anmeldungen für alle Altersklassen vor, dabei übrigens auch einiger Auswärtiger (u.a. aus Eisenhüttenstadt und aus Groß Räschen) "Die Leute aus Friedland und der Umgebung melden sich meist direkt am Renntag an", weiß sie aus der Erfahrung der sieben vorangegangenen Rennen.

Gestartet wird um 11 Uhr an der Buswendeschleife in der Ortsmitte. Die Anmeldung der flotten Kisten ist am Renntag bis eine Stunde vor dem Start möglich, die Gebühr beträgt acht Euro.

Zugelassen sind Fahrzeuge ohne eigenen Antrieb. Sie müssen mindestens drei Räder haben. Es dürfen ausschließlich selbstgebaute Seifenkisten an den Start gehen. Gewichte sind, sofern vorhanden, zu sichern.

Gestartet wird in den Altersklassen Minis (Ein Kind, zwei bis fünf Jahre in Begleitung eines Erwachsenen; das Kind muss auf einem eigenen Sitz mitfahren, nicht auf dem Schoß!), Kids (6 bis 10 Jahre), Teens (11 bis 15 Jahre) und Oldies (mindestens 16 Jahre): Gewertet werden die schnellsten Seifenkisten separat in jeder Altersklasse und die schönste.

Wie Anja Habermann weiter mitteilt, wird es in diesem Jahr erstmals einen Preis für den originellsten Renndress geben. Der entsprechende Pokal wird von der Ortsvorsteherin von Chossewitz, Cornelia Stolpe, gespendet.

Die Strecke ist 250 Meter lang, enthält zwei Kurven und ist asphaltiert. Gestartet wird auch in diesem Jahr wieder von einer Rampe. Danach geht es am Dorfgemeinschaftshaus vorbei, über die Brücke des Klingefließes bis zum Anfang des Campingplatzes.

Rund um das Rennen wird auch in diesem Jahr ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie organisiert. Dazu gehört die Essensversorgung, eine Hüpfburg, eine Goldschürfstrecke, eine Rodelbahn und der neu gebaute Spielplatz. Es wird auch eine Fotoaktion geben.

Seifenkistenrennen in Chossewitz am Sonnabend ab 11 Uhr, Anmeldung 10 Uhr. Infos bei Anja Habermann unter Tel. 0172 3826672 bzw. 033676 6090.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG