Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Manfred Gaetke tritt zurück

Legt sein Amt nieder: Manfred Gaetke
Legt sein Amt nieder: Manfred Gaetke © Foto: MZV
Judith Melzer-Voigt / 15.06.2016, 19:24 Uhr
Keller (MZV) Kellers Ortsvorsteher Manfred Gaetke legt sein Amt nieder. Zum 30. Juni 2016 will er sich von seinem Posten zurückziehen. Der Stadtverordnetenversammlung, dem Ortsbeirat und anderen Gremien wird der 75-Jährige jedoch erhalten bleiben.

Der Kelleraner veröffentlichte eine Erklärung zu seinem Rücktritt. Darin heißt es, dass er sich nach mehr als 50 Jahren als Abgeordneter in Glambeck und Keller - davon fast 23 Jahre als ehrenamtlicher Bürgermeister, Ortsbürgermeister und Ortsvorsteher - entschieden habe, letztere Funktion niederzulegen. Lindows Amtsdirektor Danilo Lieske sei darüber bereits in Kenntnis gesetzt worden.

"Selbstverständlich werde ich weiterhin für mein Dorf da sein", so Manfred Gaetke. Seinen Rücktritt als Ortsvorsteher will er öffentlich bei der Sitzung des Ortsbeirates am 22. Juni erklären. "Ich möchte mich bei allen im Dorf bedanken, die mir auch im hohen Alter ihr Vertrauen schenkten und mich bei großen und kleinen Aufgaben tatkräftig unterstützten", heißt es in dem Schreiben des 75-Jährigen, das an die Einwohner von Keller gerichtet ist.

Ein Nachfolger als Orts-Chef steht bisher noch nicht fest. Gaetke erklärte auf RA-Nachfrage, dass das bei der Sitzung des Ortsbeirates geklärt werden muss. Aus den Reihen der Abgeordneten wird dann jemand bestimmt. In dem Gremium sitzen neben dem 75-Jährigen auch Dietmar Schade und Volker Tabatt.

Zu den Gründen seines Rücktritts sagt Manfred Gaetke nur: "Ich denke, es ist genug. Es war eine schöne Zeit, und ich bereue sie nicht. Aber ich bin jetzt 75 Jahre alt." Ihm sei immer klar gewesen: Wenn er alle seine Ämter niederlegen würde, würde ihm das nicht so gut bekommen. Daher tritt er nur als Ortsvorsteher kürzer.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG