Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Feste in Quappendorf, Diedersdorf und Neuhardenberg gefeiert / Kleine Regenschauer minderten tolle Stimmung nicht

Bierrutschen, Sketche und Musik

Vereinsjubiläum: Die Mitglieder des SG Rot-Weiß Diedersdorf feuerten Anita Steindamm, Vorstandsmitglied, bei der Bierrutsche in Diedersdorf an. Zudem gab es ein Volleyball- und ein Fußballturnier.
Vereinsjubiläum: Die Mitglieder des SG Rot-Weiß Diedersdorf feuerten Anita Steindamm, Vorstandsmitglied, bei der Bierrutsche in Diedersdorf an. Zudem gab es ein Volleyball- und ein Fußballturnier. © Foto: MOZ
Josephin Hartwig / 20.06.2016, 16:07 Uhr
Diedersdorf/Quappendorf/Neuhardenberg (MOZ) Zahlreiche Gründe zum Feiern gab es am Sonnabend in Diedersdorf, Quappendorf und in Neuhardenberg. Das Straßenfest in der Oderbruchstraße und das Wiesenfest zogen hunderte Menschen an. Auch der SG Rot-Weiß Diedersdorf freute sich über viele Besucher zu den Turnieren.

"Oderbruchhymne" heißt das Lied, dass das Organisationsteam des Oderbruchstraßenfestes am Sonnabend zum Besten gegeben hat. Die zwölf Anwohner, die alle ein hellblaues, bedrucktes T-Shirt mit "I Love Sandende" trugen, hatten zum 13. Mal ein solches nachbarschaftliches Treffen organisiert. "Wir feiern die Zusammengehörigkeit der Menschen, die in der Oderbruchstraße leben", erklärte Monika Ebert vom Festkomitee. Die Oderbruchstraße werde auch "Sandende" genannt, deshalb die T-Shirts. Sie und ihre Nachbarn führten Sketche auf, hatten bekannte Lieder umgedichtet und eine Disko organisiert. Für Deftiges vom Grill sorgte die Fleischerei Butschke aus Wuschewier.

In Quappendorf zum Wiesenfest hatten die Einwohner alles selbst organisiert. "Sogar für die Musik sorgt heute der Quappendorfer Paul Schöneberg und der Kuchen stammt von den Frauen aus dem Dorf", erklärte Ortsvorsteher Mario Eska. Wenn es schon Potenziale vor Ort gebe, fände er es schade, sie nicht zu nutzen. Von den etwa 80 Einwohnern in Quappendorf waren am Nachmittag schon 20 gekommen, um bei Kaffee und Kuchen gemütlich zusammen zu sitzen. Begleitet wurde die Tafel von einem musikalischen Trio von der Musikschule in Strausberg. Gina, Josy und Annika spielten einige moderne Songs vor. "Dieses Fest ist jedes Jahr ein Höhepunkt in unserem Dorf. Weil alle mithelfen, dass es ein schöner Tag wird und das ist einfach toll", sagte der Quappendorfer Rudolf Luger.

Auf der Diedersdorfer Festwiese haben die Mitglieder der Sportgemeinschaft Rot-Weiß Diedersdorf gefeiert. Seit 25 Jahren ist der Verein offiziell eingetragen. Zuvor hieß er Thomas Münzer Worin. "60 Jahre gibt es den Sportverein bestimmt schon - mindestens! Aber heute feiern wir die offizielle Eintragung als Verein 1991", weiß Vorstandsmitglied Anita Steindamm. Seit eineinhalb Jahren ist Sascha Vonhoff der Vereinsvorsitzende. "Die Höhepunkte des vergangenen Vierteljahrhunderts waren sicher die Spiele in der Kreisliga und in der Bezirksklasse", erklärte er. Bis vor zwei Jahren sei auch Volleyball ein wichtiger Bestandteil der Sportgemeinschaft gewesen. Die Vierlindener haben dann aber ihren eigenen Verein gegründet. Als Turnierteilnehmer waren sie am Sonnabend dennoch mit dabei. Die Gäste konnten Volleyball- und Fußballturniere mitverfolgen. Zudem gab es einen Bierwagen, Grillfleisch und für die Kleinen eine Bastelecke und Kinderschminken.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG