Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Tanz und Schlager auf dem Anger

Setz dich nieder auf meinen Schoß: Die Sängerin der Country Ladies auf Tuchfühlung mit dem Publikum in Beiersdorf.
Setz dich nieder auf meinen Schoß: Die Sängerin der Country Ladies auf Tuchfühlung mit dem Publikum in Beiersdorf. © Foto: MOZ
Steffen Göttmann / 03.07.2016, 17:14 Uhr
Beiersdorf-Freudenberg (MOZ) Trotz Regenschauer haben die Beiersdorfer am Sonnabend ihr traditionelles Dorffest auf dem Dorfanger gefeiert. Klaus Schluchter und Partnerin haben von 14.30 Uhr bis 16 Uhr die Gäste unterhalten, während diese im Festzelt Kaffee und Kuchen genossen. Danach zeigten die Lokalmatadoren von den Beiersdorfer Elfen ihr Können, betonte Willi Huwe, ehrenamtlicher Bürgermeister von Beiersdorf-Freudenberg und Ortsvorsteher von Beiersdorf. Die Freudenberger DRK-Kita "Rappelkiste" habe sich aufgerappelt und mit ihrem Chor den Gästen ein kleines Programm vorgetragen, berichtete der Bürgermeister. Für Essen und Trinken sorgte der Beiersdorfer Sportverein mit Maik Hölzer am Grill.

Tänze und Schlager präsentierten die Oderberger Country Ladies & Co., deren Repertoire inzwischen weit über Line Dancehinausgeht. Durch die Mischung aus Tänzen und Gesang bietet die Gruppe ein unterhaltsames Programm.

Die Beiersdorfer erwarteten am Abend Stefanie Kurpisch, deren Wurzeln beim Harnekop-Sternebecker Carneval Club (HSCC) sind und die sich bereits bei der TV -Show "Voice of Germany" gut geschlagen hat. Sie ist begehrt in der Region. Ihr Auftritt sollte, laut Willi Huwe eine dreiviertel Stunde dauern. Für den Tanz in die Nacht engagierten die Beiersdorfer DJ Jens. Doch das Abendprogramm war unterbrochen vom EM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Italien. "Wir werden zum Public Viewing in die Gaststätte gehen", kündigte Huwe am Nachmittag an.

Kommendes Jahr, so der Bürgermeister, habe Beiersdorf Anlass eine größere Party zu veranstalten. Das Dorf rundet und wird 750 Jahre alt. "Wir werden vom 7. Juli bis 9. Juli feiern", sagte Huwe. Der Festumzug sei auf jeden Fall eingeplant. Eine Delegation aus Beiersdorf war deshalb auch am Sonnabend beim Festumzug in Bad Freienwalde dabei. Unterstützung bekommt das Dorf auch aus Falkenberg. Vor einem halben Jahr sei ein Festkomitee gegründet worden, das aus einer Chronik- und einer Programm-Arbeitsgruppe besteht, berichtete Willi Huwe. "In 370 Tagen ist es soweit", erklärte der Bürgermeister.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG