Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Tanzen, spielen, Tauben werfen

Michael Dietrich / 25.07.2016, 06:30 Uhr
Kummerow (MOZ) Zum Dorffest schafft Kummerow ein kleines Wunder. 111 Einwohner hat der Ort nur, zum Feiern aber ist der Festplatz auf dem Anger gefüllt, als gäbe es doppelt so viele Einwohner. Wer es einmal erlebt hat, ist begeistert, wie die Kummerower feiern.

Den Kummerower Festplatz kann man umrunden und sieht ihn nicht. Geschützt hinter hohen Hecken versteckt sich ein Teil des Dorfangers und bietet eine idyllische Kulisse für das Dorffest des kleinsten Schwedter Ortsteils. Was die rührige Ortsbürgermeisterin, Dorfvereinschefin und Wirtin Ilona Pahl mit erstaunlich vielen freiwilligen Helfern auf die Beine stellt, traut man dem 111-Seelen-Ort nicht zu. Dabei sind es ganz einfache Spiele und Angebote, die sichtlich Spaß machen. Zum Beispiel kleine sportliche Spiele wie Taubenwerfen, Vogelstechen, Kegeln und Schießen. Das Taubenwerfen ist ein Mordsgaudi, bei dem erst die Kinder, dann die Frauen mitmachen. Florentina zum Beispiel schafft es mit beherztem Wurf, ein Teil der hölzernen Taube auf dem Holzstab zu treffen. Lena Madlen Marquardt (11) trifft den Rumpf und gewinnt den Kinderwettbewerb. Bei den Frauen ist Silke Faust mit einer wirksamen Methode erfolgreich. Sie wirft ihre Keule kraftvoll unten gegen den Holzstab, sodass Teile der Taube oben auf der Spitze abfallen. Für die Gewinner gibt es Preise, so auch für die beste Keglerin: Die Schwangere Anne Gust macht es den Herren der Schöpfung vor und kegelt mit 17 die höchste Punktzahl. Überhaupt prägen viele Kinder und einige Schwangere das Bild. Kummerow ist auf dem Verjüngungskurs.

Die Schwedter Hot Boots als Programmpunkt treten in Kummerow nicht einfach auf, sie schnappen sich die Kummerower und tanzen mit ihnen. Die beiden achtjährigen Elli Häusler und Emy Büttner sind dabei und singen anschließend sogar vor dem Publikum. Es ist der Tag der Kinder, die reiten, auf der Spingburg hüpfen, sich über und über schminken und sogar mit einer Laserpistole schießen dürfen, und nicht mal schlecht, wie Tim Drasdo mit 28 Punkten beweist.

Der Abend dann gehört den Erwachsenen, die bis in den Morgen tanzen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG