Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Unwetter reißt Fußgängerbrücke weg

Bild der Verwüstung: Mathias Schulze vom Naturpark Schlaubetal zeigt die Brücke.
Bild der Verwüstung: Mathias Schulze vom Naturpark Schlaubetal zeigt die Brücke. © Foto: Naturparkverwaltung
MOZ / 29.07.2016, 06:30 Uhr
Kieselwitz (MOZ) Das Unwetter am Mittwochabend hat in der Region deutliche Spuren hinterlassen. Am zertifizierten Schlaubetal-Wanderweg zwischen der Schlaubemühle und der Kieselwitzer Mühle haben die Wassermassen nach dem Starkregen den 1990 aufgeschütteten Damm am Kesselfließ aufgeweicht, sodass dieser im mittleren Bereich durchbrach.

Die urplötzlich freigesetzten Wassermassen haben dadurch die erst vor kurzem durch den Verein Bumerang reparierte Fußgängerbrücke über das Kesselfließ regelrecht beiseite gerissen. Die Brücke steht jetzt parallel zur Fließrichtung. Holger Rönitz vom Wasser- und Bodenverband Schlaubetal/Oderauen WBV informierte am Donnerstag die Naturparkverwaltung über die Schäden.

Bei der anschließenden gemeinsamen Vorortbegehung mit Mathias Schulze und Ralf Hartwig von der Naturparkverwaltung wurde hinter den umgestürzten Bäumen die weggerissene Brücke sichtbar. Die Schäden wurden sofort dokumentiert und es wurde über die einzuleitenden Maßnahmen gesprochen, damit als Erstes die Hauptgefahrenquellen beseitigt werden. Um weitere Sedimentausspülungen in dem Bereich zu verhindern, wird der WBV voraussichtlich Sohlgleiten dort einbauen. Aber zuerst müssen die Arbeiter die durch Stämme und Reisig verstopften Durchlässe wieder freilegen. An der Wiederherstellung der Brücken- Überquerung wird in den kommenden Tagen gearbeitet.

"Wir werden auch in den nächsten Tagen die anderen Abschnitte des Schlaubetal-Wanderweges kontrollieren, weil davon ausgegangen werden kann, dass weitere Bäume umgebrochen sind. Und zurzeit ist im Schlaubetal Hochsaison und es sind viele Wanderer unterwegs", sagte Ralf Hartwig von der Naturparkverwaltung.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG