Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ein Dorf in der Duftwolke alter Zeiten

Bestaunt von vielen Zuschauern am Gutshof: Bei der Ausfahrt war wieder alles vertreten - Motorräder, Oldtimer und Traktoren kamen von ihrer Tour nach Steinhöfel zurück in den Park.
Bestaunt von vielen Zuschauern am Gutshof: Bei der Ausfahrt war wieder alles vertreten - Motorräder, Oldtimer und Traktoren kamen von ihrer Tour nach Steinhöfel zurück in den Park. © Foto: Cornelia Link-Adam
Cornelia Link-Adam / 12.09.2016, 06:45 Uhr
Demnitz (MOZ) Ein schöneres Geburtstagsgeschenk hätten sich die Oldtimerfreunde am Sonnabend kaum machen können. Im zehnten Jahr des Vereinsbestehens wurde ihr 12. Oldtimer- und Traktor-Treffen ein voller Erfolg.

Etliche Besitzer alter Autos und Traktoren reisten bereits am Freitag im Park an und bauten neben ihrem "Schätzchen" ihr Zelt auf. Sonnabend wurde es dann am Gutshof und Park richtig voll. Hunderte Fahrzeughalter kamen, dazu Hunderte Besucher.Die Zweiräder parkten vor dem Gutshaus, die Oldtimer auf der Wiese an der Scheune, in der auch wieder eine Ausstellung alter Gerätschaften zu sehen war. Auf dem Feld dahinter drängten sich die vielen Traktoren.

Die Anmeldung kam kaum hinterher, das Team um Enrico Sturm wies auch vielen Trödlern und Teile-Händlern ihre Plätze zu. Der Vereinsvorsitzende war im Jungpionier-Anzug gut zu erkennen und strahlte bei fast 30 Grad mit der Sonne um die Wette. Das Treffen lief gut. Chaos im Dorf - und eine große Duftwolke der Zweitakter - verursachte die Ausfahrt. Gut 100 Fahrzeuge waren dabei, angeführt vom Ifa-Traktor ZT305-A nebst Kremser, gefahren von Horst Bollensdorf aus Müncheberg. Der ist ebenso Mitglied im Demnitzer Verein wie viele andere auch, die sich einreihten. Aber auch Traktoren aus dem Raum Seelow, Strausberg, Barnim, Dahme-Spreewald und Frankfurt tuckerten mit. Egal ob Lanz Bulldog oder Aktivist, bestaunt wurden sie viel von den Zaungästen an den Straßen. Auch ein paar Oldtimer reihten sich ein, wie die Beeskower Feuerwehr oder von der "Legende" aus Fürstenwalde. Die Tour nach Steinhöfel ging mit einer Fahrt durch Demnitz weiter, ehe die Fahrzeuge wie an einer Perlenschnur schließlich wieder den Park erreichten. "Das ist schon beeindruckend, schon der Umzug hat mir sehr gut gefallen", sagte Christine Sell, aus Braunsdorf, die das erste Mal beim Treffen war. Als "alter Hase" dagegen kam Oskar Baron aus Frankfurt und bestaunte auch einen alten Ford A Roadster von 1929. "Ich bin heute nur zum Gucken hier, habe mit meinen beiden alten Jawa-Motorrädern sonst immer mitgemacht."

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG