Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bauernhof mit Selbstbedienung

Blumenkinder: Auf dem Jugendökohof Crussow kann man sich neuerdings seinen Blumenstrauß selbst frisch vom Feld schneiden. Johannes (10) und Katharina (8) haben die Qual der Wahl.
Blumenkinder: Auf dem Jugendökohof Crussow kann man sich neuerdings seinen Blumenstrauß selbst frisch vom Feld schneiden. Johannes (10) und Katharina (8) haben die Qual der Wahl. © Foto: MOZ/Daniela Windolff
Daniela Windolff / 15.09.2016, 06:30 Uhr
Crussow (MOZ) Im Jugendökohof in Crussow herrscht derzeit wieder Hochbetrieb. Die Mostsaison hat begonnen. "Zu uns kommen sowohl Kleingärtner als auch Schulklassen oder Kitagruppen, die hier ihre eigenen Äpfel zu Saft pressen lassen und gleich wieder mitnehmen können. Man kann alle Arbeitsschritte mitverfolgen. Das wird sehr gerne angenommen", erzählt Steffen Peuker, Geschäftsführer der gemeinnützigen Jugenökohof GmbH. Die diesjährige gute Apfelernte wird die Saftpresse auf Hochtouren laufen lassen und das sonnige Wetter lockt derzeit auch viele Besucher zum Jugendökohof, die hier einfach nur mal schauen und entspannen wollen, denn der liebevoll gestaltete Hof bietet jede Menge spannende Erlebnisse. Die Mitarbeiter nehmen sich immer Zeit, auf die Wünsche ihrer Gäste einzugehen. Auf der Streuobstwiese kann man Johannis- und Brombeeren naschen oder von den reifen Pflaumen und Birnen kosten. Im Stall lassen sich Kaninchen mit Jungen, Schweine und Kühe beobachten, auf dem Spielplatz mit Trampolin kann man toben und sogar in den Holzhütten übernachten. Besonders beliebt vor allem für Familien ist der mobile Hühnerhof, der täglich zum Eiersammeln einlädt. Rund 200 Hühner gackern und scharren hier auf der Wiese und genießen den großen Auslauf. Jeden Tag um 14.30 Uhr und am Wochenende nach Absprache können sich Besucher die frischen Eier selbst aus dem Nest sammeln.

Als neues Angebot kam in diesem Jahr ein Blumenfeld zum Selbstpflücken hinzu. In allen Farben leuchten Hunderte von Gladiolen, die man sich für einen kleinen Obolus direkt vom Feld aussuchen und schneiden kann.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG