Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Flatow feiert Zauber der Ernte

Bunt geschmückt und standesgemäß gekleidet: Der Ernteumzug machte den Flatowern sichtlich Spaß
Bunt geschmückt und standesgemäß gekleidet: Der Ernteumzug machte den Flatowern sichtlich Spaß © Foto: MZV
Inez Bandoly / 19.09.2016, 08:15 Uhr
Flatow (OGA) Pelle beeindruckt mit einer kunstvoll geflochtenen Mähne, Püppi mit einer roten Blume hinterm Ohr und Pedro mit einem feschen Sonnenhut. Familie Lenz hat ihre drei Ponys zum Flatower Herbstfest besonders schön herausgeputzt. Opa wie Enkel nehmen am fröhlichen Festumzug teil.

Am Sonnabendmittag ist es sehr ruhig in Flatow. Nur das Tröten der Kraniche, die derzeit in der Region einen Zwischenstopp auf ihrem Herbstzug einlegen, ist zu hören. Der Kirchturm ragt in einen fast dunkelgrauen Himmel. Plötzlich sind Trommelklänge zu hören. Einwohner treten aus ihren Häusern und warten neugierig. Die Musik kommt vom Spielmannzug Hohen Neuendorf und kündigt den Tross an, der sich inzwischen in Bewegung gesetzt hat und sich durch den Ort schlängelt. Mit Blaulichtern sichert vorneweg die Polizei den Zug und am Ende Flatows Freiwillige Feuerwehr.

Die vielen Umzugswagen sind hübsch anzusehen: fröhlich winkende Menschen in herbstlich geschmückten Anhängern, gezogen von Traktoren oder Pferden. Dazu gehört Emilian Lenz. Er sitzt stolz auf seiner kleinen Kutsche und hält mit Opas Hilfe die Zügel der drei Ponys fest, die sein Gefährt ziehen. Die Mitglieder des Flatower Angelvereins marschieren mit Angelruten über der Schulter flott zu Fuß vorbei, ebenso Kremmens Bürgermeister Klaus-Jürgen Sasse (SPD) und Ortsvorsteher Gert Dietrich. Der Zug von gut zwei Dutzend Teilnehmern setzt sich zügig fort, über die Hauptstraße, vorbei an Teich und Anger bis hin zum Sportplatz. Dort warten bereits die ersten Gäste.

Das kurzärmlige T-Shirt von Andrea Wismach, Tambourmajorin des Fanfarenzuges, wird klitschnass, als der Regen einsetzt. Unbeirrt führt sie, den Stab schwingend, ihre Musiker, die den Tross bis zum Schluss stimmungsvoll begleiten. Auf dem Festplatz erwartet die Teilnehmer unter großen Partyzelten anschließend ein abwechslungsreiches Programm mit viel Spiel, Spaß sowie Musik und Tanz. Bürgermeister und Ortschef überraschen die Jüngsten persönlich mit einer Tüte Naschereien.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG