Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Überraschung aus Finnland

Atmosphärisches Ambiente: Zum Benefizkonzert war die Altmädewitzer Kirche voll besetzt.
Atmosphärisches Ambiente: Zum Benefizkonzert war die Altmädewitzer Kirche voll besetzt. © Foto: MOZ/Katrin Hartmann
Kathrin Hartmann / 26.09.2016, 22:48 Uhr
Altmädewitz (MOZ) Es war eine Überraschung und gleichzeitig ein Besuch von weit her. Geiger Götz Bernau hatte sich zum 75. Geburtstag seiner Frau Luise am Sonnabend etwas besonderes einfallen lassen und alte Musikerfreunde aus Finnland nach Altmädewitz geholt. Allein: Davon wussten bis kurz vor dem Konzert weder die Gäste noch seine Frau etwas. Erst als der Geiger das Zeichen gab, durften die Gäste in der voll besetzten Dorfkirche die Umschläge mit dem Programm öffnen.

Zum Benefizkonzert zeigte sich den Besuchern eine Kombination, die es sonst eher selten gibt, sagte Götz Bernau: das Zusammenspiel von Klavier und Streichern. Die Musiker des finnischen Quintetts "Pihtipudas Kvintetti" sind alte Bekannte der Bernaus. "Wir hatten uns bei einem Sommerfestival kennengelernt und aus diesen Kollegen entstand eben das Ensemble", erklärte Götz Bernau vorab. Neben Ella Untamala und Jaakko Untamala (Klavier) waren auch Antti Meurman (Violine), Ulla Kekko (Viola) und Juha Malmivaara (Cello) nach Altmädewitz gekommen.

Romantisch klangvoll begann das Quintett mit einem Stück in Moll von Max Bruch und legte mit dem Andante-Scherzo-Finale von Alexander Borodin, ebenfalls in Moll, nach. Etwas fröhlicher wurde es dagegen danach mit dem Adagio von Salomon Jadassohn in Dur.

Der volle Saal der Kirche zeugte von der Unterstützung, die die Gemeinde, der Verein Kirche und Dorf in Altmädewitz sowie die Gäste aus dem Umland für das 1837 erbaute Gotteshaus haben.

Auch der Wriezener Pfarrer Christian Moritz ließ sich die romantischen Klänge nicht entgehen. Mit dem Gotteshaus Altmädewitz verbindet er viele Besuche aus seiner Kindheit.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG