Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Herbstfest mit Traktor-Parade

Leidenschaft auf vier Rädern: Der Hohensaatener Carsten Koch fährt seinen McCormick-Traktor, Baujahr 1965, zur großen Präsentation der Maschinen vor
Leidenschaft auf vier Rädern: Der Hohensaatener Carsten Koch fährt seinen McCormick-Traktor, Baujahr 1965, zur großen Präsentation der Maschinen vor © Foto: MOZ/Katrin Hartmann
Kathrin Hartmann / 27.09.2016, 05:48 Uhr
Hohensaaten (MOZ) In karierten Hemden, mit Lederhosen oder in Dirndln gekleidet, läuteten die Hohensaatener am vergangenen Wochenende den Herbst ein. Das traditionelle Fest, organisiert durch den Feuerwehrverein, steht jährlich unter einem anderen Thema, sagte Carsten Koch vom Feuerwehrverein. Das Thema des diesjährigen Fests war nicht schwer zu erraten, hingen doch an den aufgereihten Traktoren neben dem Feuerwehrgerätehaus zahlreiche Maiskolben und kleine Kunstwerke aus Stroh. "Die Ernte betrifft uns alle hier, ob direkt oder indirekt", sagte Carsten Koch, der selbst nicht auf dem Feld tätig ist, dafür aber eine Vorliebe für Traktoren aller Art hat.

Frisch geputzt und der Erntezeit entsprechend hergerichtet, hatte er seinen Traktor der Marke McCormick aus dem Schuppen geholt und den Anfang der Treckerpräsentation gemacht. Nach ihm ließen sich auch ein Hanomag und eine Rasentraktor präsentieren.

23 Gefährte aus Hohensaaten und dem Umland hatten den Weg zur Odergemeinde in Kauf genommen, um eine Ausfahrt mit ihren Traktoren zu genießen. Auch die Brodowiner Schlepperfreunde ließen sich vor Ort blicken, nach einer Traktor-Anfahrt von etwa einer Stunde. Bei dem goldenen Herbstwetter aber alles kein Problem, versicherten sie. Auch aus Hohenfinow war der ein oder andere Traktor zu bestaunen.

Ein Transfer zur Oder hinunter ermöglichte den Einblick in den Eisbrecher "Schwedt", auf dem der Kapitän alle erforderlichen Geräte erklärte und Anekdoten zur Geschichte des Schiffes preisgab. "Wir sind sehr froh, dass wir den Kapitän dafür gewinnen konnten", sagte Carsten Koch und bedankte sich zudem bei allen Helfern aus dem Dorf und dem Feuerwehrverein, in dem derzeit 27 Mitglieder eingetragen sind.

Unter die Gäste hatte sich auch der ehemalige Ortswehrführer Manfred Dräger gemischt, der erst kürzlich seinen 75. Geburtstag gefeiert hatte. Seit einigen Jahren ist er in der Alters- und Ehrenabteilung aktiv und wurde dafür am Sonnabend entsprechend ausgezeichnet.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG