Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Biesenbrower Gerätehaus soll zum Vereins- und Versammlungshaus erweitert werden

Dorftreff bei der Feuerwehr

Daniela Wiindolff / 06.10.2016, 05:15 Uhr
Biesenbrow (dw) Wenn die Biesenbrower mal feiern wollen, der Ortsbeirat Versammlungen einberuft oder sich die Senioren treffen, dann wissen sie momentan nicht wohin. Die Kirche und das alte Schulhaus sind derzeit die einzigen Räumlichkeiten, in denen sich die Dorfbewohner treffen oder Veranstaltungen, Versammlungen oder ähnliches durchgeführt werden können. Das historische Gutshaus, das als Dorfgemeinschafts- und Versammlungshaus genutzt wurde, ist seit Langem gesperrt.

Das sanierungsbedürftige Gebäude ist nach einem Wasserschaden einsturzgefährdet. Eine Instandsetzung und Sanierung lehnte die Stadtverwaltung aus Kostengründen rigoros ab. Nun wurde gemeinsam mit dem Ortsbeirat und Vereinen im Ort ein Kompromiss gefunden. Das Feuerwehrgerätehaus der Löschgruppe Biesenbrow soll zum Besucher- und Gemeindezentrum erweitert werden.

Mit solch einer Kombinutzung hat man in Welsow bereits gute Erfahrungen gemacht. Das dortige Feuerwehrgebäude, das ohnehin modernisiert werden musste, wurde um einen Gemeinschaftsraum mit Küche und modernem Sanitärtrakt erweitert und kann nun auch von Vereinen und Familien für Veranstaltungen genutzt werden.

In Biesenbrow will man nun ebensolche Wege gehen und einen multifunktionalen Anbau an das bestehende Feuerwehrhäuschen planen. Das künftige barrierefreie Gemeindezentrum soll auch zentrale Anlaufstelle für Touristen und Ausgangspunkt für Führungen sein, Raum für Vorträge, Lesungen oder Filmabende bieten und für Vereins- oder Familienfeste genutzt werden. Die Feuerwehr selbst profitiert ebenfalls davon, denn sie hat künftig nicht nur einen größeren Schulungs- und Versammlungsraum, sondern auch moderne, größere Sanitäranlagen. Zudem soll eine Außenterrasse entstehen.

Für das Projekt hat die Stadt Fördermittel aus dem Leader-Programm beantragt. Mit dem Umbau soll voraussichtlich 2017 begonnen werden. Eine Nutzung sei ab 2018 geplant.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG