Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Herbst-Putzaktion in allen drei Dörfern der Gemeinde Reichenwalde

Bergeweise Laub geharkt

Kolpin: Heike Hartert, Renate Nifke und Pascal Skarupke (v.l.) harken bergeweise Laub auf dem Sportplatz.
Kolpin: Heike Hartert, Renate Nifke und Pascal Skarupke (v.l.) harken bergeweise Laub auf dem Sportplatz. © Foto: Cornelia Link-Adam
Cornelia Link-Adam / 07.11.2016, 07:01 Uhr
Kolpin/Reichenwalde/Dahmsdorf (MOZ) Wie schon im Frühjahr sind auch am Sonnabend wieder viele Einwohner von Kolpin, Reichenwalde und Dahmsdorf dem Aufruf der Gemeinde gefolgt und haben sich an Putz-Aktionen in ihren Dörfern beteiligt.

In Kolpin waren gut 30 Aktive zugange. Vom Jugendklub aus verteilte man sich mit Harken, Besen und Säcken im Dorf. Die Angler putzten ihre Stege am kleinen See, andere säuberten das Ufer. Viele Jugendliche der Juko-Einrichtung säuberten die Badestellen rund um den großen See. Außerdem harkten vor Grundstücken etliche Anwohner viel Laub. Auch am Sportplatz putzten zehn Aktive mit Laubbesen und Schubkarre. Einige von ihnen fegten die Platten am Parkplatz, andere harkten die Grünflächen neben dem Spielfeld. So auch Pascal Skarupke (14) mit Heike Hartert und Renate Nifke. Zwischen den Blättern von Birke und Eiche entdeckten sie manchen Butter- und Fliegenpilz. "Das Laub holt der Gemeindearbeiter ab", erläuterte Renate Nifke. Sie brachte sich, wie die anderen, bei der Herbstputz-Aktion wieder gern zum Wohle des Dorfes ein.

Es wurde auch in Dahmsdorf viel Laub geharkt, berichtete Ortsvorsteher Karsten Stange. Neun Freiwillige füllten den Container mit Lindenblättern vom Rosengarten und Dorfzentrum. Und in Reichenwalde putzten 13 Aktive vorrangig auf der Dorfaue und rund um die Mahnmal-Säule. Auch hier stand das Beseitigen des Herbstlaubs im Mittelpunkt des Arbeitseinsatzes, so Ortsvorsteher Mike Hemm. Belohnt wurden alle Freiwilligen am Ende mit einem Mittagsimbiss - bereitgestellt in Kolpin vom Jugendclub, in Dahmsdorf vom Ortsvorsteher und in Reichenwalde von den Faschingsfreunden.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG