Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Garlitzer Spielplatz soll schöner werden

Ortsvorsteherin Gudrun Lewwe (li.) mit sieben der vielen Garlitzer Kinder auf dem Spielplatz.
Ortsvorsteherin Gudrun Lewwe (li.) mit sieben der vielen Garlitzer Kinder auf dem Spielplatz. © Foto: weber
Rene Wernitz / 24.11.2016, 17:33 Uhr
Garlitz (MOZ) Garlitz ist schon älter als 850 Jahre, ein recht ansehnliches Dorf und attraktiv auch für junge Familien, die hier wohnen bleiben oder herziehen. In Garlitz mit seinen insgesamt 401 Einwohnern leben 56 Kinder bis 14 Jahre und noch einmal 20 Jugendliche. "Unser Dorfspielplatz wurde zuletzt Anfang der 1990er Jahre neu gestaltet", erzählt Ortsvorsteherin Gudrun Lewwe. "Jetzt wollen wir ihn neu gestalten und etwas aufpeppen. Er soll auch für die älteren Kinder im Ort und die Jugendlichen attraktiver werden."

Dazu fanden sich im vergangenen Jahr junge Mütter zur Interessengemeinschaft Spielplatz zusammen. Unter Anleitung des Dorfbewohners Uli Barthels planten sie die Umsetzung des Projekts. Mit seiner Firma "Garliwood" hat Barthels schon einige Spielplätze in Brandenburg und Berlin gestaltet. Der Garlitzer Forstbetrieb Michael Duhr und die landwirtschaftlichen Betrieben im Ort unterstützen das Projekt mit Material und Technik.

Der bisherige Spielturm soll durch einen neuen ersetzt werden. Dazu sind eine Balancierstange, eine Tischtennisplatte und ein Federwippgerät in Form einer geschnitzten Großtrappe neu geplant. Die vorhandene Schaukel wird versetzt.

Zum Schutz vor dem Durchgangsverkehr wird der an der Durchgangsstraße gelegene Spielplatz künftig durch einen Zaun geschützt. Auch neues Grün wird angepflanzt. Zusätzlich wird ein Erdhügel für BMX-Räder oder für eine Schlittenfahrt im Winter aufgeschüttet. Im Amt Nennhausen hat der Ortsbeirat eine Seil-Dschungelbrücke beantragt. Dazu kommen "Lümmelbänke' für die Jugendlichen.

"Zur eigenständigen Finanzierung haben wir in den letzten Wochen mit dem Heimatkulturverein Spenden im Ort gesammelt. So kamen knapp 2.000 Euro zusammen. Das ist toll", bedankt sich Vereinsvorsitzende und Ortsvorsteherin Lewwe bei allen Spendern und Unterstützern. "Zum Erntefest im vergangenen Jahr hat der Verein selbst gekochte Konfitüre verkauft. 300 Euro kamen so zusammen. Und vor zwei Jahren gab es eine Prämie von 650 Euro für den 2. Platz im Kreiswettbewerb Unser Dorf hat Zukunft".

Zur weiteren konkreten Planung der Neugestaltung trifft sich die Interessengemeinschaft Anfang Januar erneut. Nach der Karnevalssaison, die in Garlitz am 4. März endet, soll dann gemeinsam kräftig angepackt werden. Wer die Neugestaltung des Spielplatzes weiter unterstützen möchte, kann sich unter 0176/66679766 telefonisch melden.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG