Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zwei schwere Unfälle in kurzer Zeit

Wrack am Baum: Der Kleinwagen ist zerstört. Die Rettungskräfte setzten schweres Gerät ein, um den Fahrer zu befreien.
Wrack am Baum: Der Kleinwagen ist zerstört. Die Rettungskräfte setzten schweres Gerät ein, um den Fahrer zu befreien. © Foto: Eddy Wegener
Eddy Wegener / 11.12.2016, 19:39 Uhr
Melchow (MOZ) Für die Rettungskräfte war es eine ungewöhnliche Nacht: Innerhalb von nur 40 Minuten ereigneten sich am Sonnabend auf derselben Strecke nur wenige Kilometer voneinander entfernt zwei schwere Unfälle, so dass Feuerwehrkräfte sogar beim ersten Unfall abrücken mussten, um beim zweiten eine eingeklemmte Person zu befreien. Zunächst hatte sich gegen 18 Uhr ein Chevrolet auf der L 200 zwischen Melchow und Spechthausen überschlagen, nachdem der Fahrer nach eigenen Angaben einem Wildschwein ausgewichen war. Der Wagen blieb kopfüber liegen, alle vier Insassen erlitten schwere Verletzungen. Noch während des laufenden Einsatzes ereilte die Feuerwehrkräfte ein zweiter Notruf: Einen Kilometer vorm Ortseingang Biesenthal auf selber Strecke war ein Auto frontal gegen einen Baum geprallt. Die Rettungskräfte, die auf dem Weg dorthin zunächst durch einen geschlossenen Bahnübergang ausgebremst wurden, mussten schweres Gerät einsetzen, um den eingeklemmten Fahrer aus dem völlig zerstörten Kleinwagen zu befreien. Nach ersten Erkenntnissen war das Auto nach rechts von der Straße abgekommen, hatte dort einen Baum gestreift und war dann nach links von der Fahrbahn geschleudert und gegen einen zweiten Baum geprallt. Laut Polizei hat man Alkoholgeruch festgestellt. Zeugen berichteten zudem davon, dass der Fahrer zuvor Schlangenlinien gefahren sei.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG