Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Abriss beschlossen

Das Haus in Liebenwalde, Berliner Straße 46, wird abgerissen.
Das Haus in Liebenwalde, Berliner Straße 46, wird abgerissen. © Foto: MZV/Heike Weißapfel
Heike Weißapfel / 17.12.2016, 14:00 Uhr
Liebenwalde (OGA) Es gab noch einmal eine Debatte, doch an deren Ende stand für die Mehrheit der Liebenwalder Stadtverordneten erwartungsgemäß fest: Das Wohnhaus in der Berliner Straße 46 im Ortsteil Liebenwalde wird abgerissen. Der Ansicht, das Gebäude sei erhaltenswert, folgten die Abgeordnten nicht.

Ebenso fand der Nachtragshaushalt 2016 eine breite Mehrheit. Er umfasst mehrere Positionen und hat ein Volumen von mehr als einer Million Euro, erläuterte die stellvertretende Bürgermeisterin und Kämmerin Martina Schnur. So sind beispielsweise die Kosten für die Umbauarbeiten in der Kita Hammer gestiegen, ein Fördermittelbescheid wurde eingearbeitet. Auch bei der Hammeraner Feuerwehr waren für einen Kücheneinbau noch finanzielle Änderungennötig. Wie jedes Jahr wurden Betriebskosten korrigiert. Änderungen auf der Einnahmenseite gab es aber auch. "Außerdem hat sich die Einkommensteuer positiver entwickelt als erwartet", so Martina Schnur. Der Ansatz habe um etwa 150 000 Euro erhöht werden können.

Der Liebenwalder Haushalt 2017 ist ebenfalls beschlossene Sache. Ausführlich in den Fachausschüssen beraten, war keine längere Diskussion nötig. Änderungsanträge von den Fraktionen gab es auch nicht.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG