Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Vorschläge bis Februar einreichen

Wahlen in Großmutz und Neulöwenberg

Volkmar Ernst / 05.01.2017, 06:16 Uhr
Großmutz/Neulöwenberg (GZ) Die Einwohner von Großmutz und Neulöwenberg werden am 9. April erneut an die Wahlurnen gerufen, um die Vertreter ihrer Ortsbeiräte zu bestimmen. Jeweils drei Sitze sind zu vergeben. Bislang teilten sich die in Großmutz Manfred Augner (LGU) und Jürgen Otto Schneider (SPD) sowie in Neulöwenberg Christin Olechnowicz (SPD) und Frank Winkler (CDU). Dabei hatten sowohl Augner als auch Olechnowicz bei der Wahl so viele Stimmen erhalten, dass ihnen jeweils zwei Sitze zugesprochen worden waren. Deshalb bestanden diese beiden Ortsbeiräte nur aus zwei Mitgliedern. Durch den Tod von Augner und den Wegzug von Christin Olechnowicz bleiben damit jeweils nur noch ein Ortsbeiratsmitglied übrig. Deshalb wurden die Beiräte nun offiziell aufgelöst und Neuwahlen für Sonntag, 9. April, angesetzt.

¦ Vorschlagsrecht: Wahlvorschläge können von Parteien, politischen Vereinigungen, Wählengruppen und Einzelbewerbern eingereicht werden. Daneben können Parteien, politische Vereinigungen und Wählergruppen auch gemeinsam einen Wahlvorschlag als Listenvereinigung einreichen. Sie dürfen sich allerdings nur an einer Listenvereinigung beteiligen.

¦ Fristen: Die Vorschläge müssen in schriftlicher Form spätestens am Donnerstag, 2. Februar, um 12 Uhr bei Wahlleiterin Martina Kranich in Zimmer 15 der Verwaltung der Großgemeinde Löwenberger Land im Ortsteil Löwenberg, Alte Schulstraße 5, Haus 1, vorliegen.

¦ Zahl der Bewerber: Jeder Wahlvorschlag muss mindestens einen Namen enthalten. Maximal dürfen jedoch nur vier Vorschläge unterbreitet werden, da nur drei Mandate zu vergeben sind.

¦ Wählbarkeit: Sowohl Deutsche als auch Bürger der Europäischen Union müssen am 9. April 2017 das 18. Lebensjahr vollendet haben und mindestens seit drei Monten im Wahlgebiet leben.

¦ Vordrucke: Die für die Einreichung erforderlichen Vordrucke können entweder schriftlich in der Gemeindeverwaltung oder im Internet unter www.loewenberger-land.de/index.php?id=8-3-1-0-0 heruntergeladen werden.

¦ Zulassung: Der Wahlausschuss entscheidet am 14. Februar um 18 Uhr in öffentlicher Sitzung über die Vorschläge.

¦ Wahlhelfer: Sowohl in Großmutz als auch in Neulöwenberg muss je ein Wahlgremium gebildet werden, das aus einem Vorsitzenden, einem Stellvertreter sowie drei bis sieben Beisitzern besteht. Dafür werden noch freiwillige Helfer gesucht. Meldungen dafür werden im Hauptamt der Gemeindeverwaltung der Großgemeinde unter der Rufnummer 033094 6980 entgegengenommen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG