Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Buckower Fastnachtsverein organisiert Feiern im Februar / Seit Oktober ist Zahl der Vereinsmitglieder gestiegen

Feuertaufe für den neuen Vorstand

In Tracht im Einsatz: Caterer Anja Baatz von der Gaststätte "Zum Goldenen Hirsch" mit den Vorstandsmitgliedern Sylvaine Lehmann, Patrick Schulze, Kristin Hoffmann und Jana Grundemann (v.l.)
In Tracht im Einsatz: Caterer Anja Baatz von der Gaststätte "Zum Goldenen Hirsch" mit den Vorstandsmitgliedern Sylvaine Lehmann, Patrick Schulze, Kristin Hoffmann und Jana Grundemann (v.l.) © Foto: Jenny Alfuth
Tatjana Littig / 19.01.2017, 06:41 Uhr
Buckow (MOZ) Bald ist es soweit: An den ersten beiden Wochenenden im Februar wird in Buckow Fastnacht gefeiert. Organisiert werden die Veranstaltungen vom Buckower Fastnachtsverein - und in diesem Jahr verantwortet von einem neuen Vorstand. Im vergangenen Oktober wurden Kristin Hoffmann von den Vereinsmitgliedern zur Kassenwartin und Sylvaine Lehmann zur Schriftführerin gewählt. Neben den beiden Neuen sind weiterhin im Vorstand der Vereinsvorsitzende Patrick Schulze, seine Stellvertreterin Jana Grundemann und Geschäftsführer Matthias Wollenberg.

"Wir sind jetzt rund 70 Mitglieder", erzählt Jana Grundemann. "Seit Oktober sind etliche dazugekommen." Grund dafür ist das Engagement der langjährigen Vereinsmitglieder: Weil Jugendliche im Dorf fehlen, hat man sich entschlossenen, an ältere Bürger heranzutreten. Mit Handzetteln wurden Versammlungen angekündigt und zum Mitmachen animiert.

Letztlich könne sich jeder auf irgendeine Weise im 1996 gegründeten Buckower Fastnachtsverein einbringen, findet die 31-Jährige: zum Beispiel direkt durch die Teilnahme an Programmpunkten, durch das Tragen der Tracht, das Werben für die Fastnachten oder das Schmücken des Festzeltes.

Das Programm in Buckow sieht folgendermaßen aus: Durch das Dorf gezampert wird am 4. Februar. Beginn ist um 8 Uhr an der Gaststätte "Zum Goldenen Hirsch". Bei der Gelegenheit tragen die Frauen traditionell Warpröcke, Bluse, Weste und ein buntes Tuch über den Schultern. Die Männer treten in weiß und schwarz auf: weiße Hose, weißes Hemd, dazu schwarze Weste, schwarzes Jackett, schwarze Stiefel und schwarzen Hut mit bunten Bändern. Gefeiert wird am Abend im Fastnachtszelt am Puhl. Am 3. Februar stehen die "Buckower Spitzbuben" auf der Bühne, am 4. Februar die Band "Sound Up". Eine Woche später spielen am 10. Februar "Herz Ass", während am 11. Februar ein DJ-Duo auflegt. Der Einlass beginnt an allen vier Abenden um 19 Uhr, ab 20 Uhr wird Programm geboten. Der Eintritt kostet je Veranstaltung sieben Euro.

Zum ersten Mal übernimmt Anja Baatz von der Gaststätte "Zum Goldenen Hirsch" in Buckow das Catering am Abend. "Es wird einen neuen Cocktail geben", kündigt Jana Grundemann vorweg an. 19 Jahre lang hat sich Thorsten Voigt um die Versorgung der Feiernden mit Getränken gekümmert.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG