Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Vogelgrippe bei Puten

Doris Steinkraus / 07.02.2017, 06:42 Uhr - Aktualisiert 07.02.2017, 11:05
Alt Tucheband (MOZ) Erneut muss massenhaft Geflügel getötet werden. Am Wochenende hatte es verstärkt Tierverluste in einem Putenstall in Alt Tucheband gegeben. Die Untersuchungen bestätigten am Montag die Befürchtung, dass damit ein weiterer Fall von Vogelgrippe den Landkreis erreicht hat. In den zurückliegenden zwei Wochen waren bereits 42 800 Stück Geflügel in drei Mastanlagen in Neuhardenberg vergast worden. Mit der für heute geplanten Tötung erhöht sich die Zahl auf rund 65 000 Tiere.

Video

Geflügelpest breitet sich in Brandenburg aus

Videothek öffnen

Externe Fachkräfte werden die Tiere heute einfangen und wie im Fall Neuhardenberg vergasen. "Wir suchen weiter nach den Ursachen", erklärte Amtstierarzt Dr. Ralph Bötticher. Man habe das Beobachtungsgebiet bis Seelow, Podelzig und zur Grenze festgelegt. "Wir werden in den dort befindlichen Stallanlagen verstärkt Kontrollen durchführen", sagte der Amtstierarzt. Es folgt eine Allgemeinverfügung, die unter anderem auch beinhaltet, dass Hunde und Katzen in diesem Gebiet nicht frei herumlaufen dürfen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG