Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

13. Eisbaden in Deetz: Felix wird zum Havelaal

Thomas Messerschmidt / 28.02.2017, 07:47 Uhr
Deetz (MZV) (tms) Endlich ist Peter Triebels nicht mehr solo. Viele Jahre frönte er allein seinem eisigen Hobby (vorübergehend auch zu zweit), doch für die Zukunft steht ihm Felix Saupe zur Seite. Triebels 6-jähriger Nachbar hat sich - natürlich mit elterlichem Segen - am Samstag als Eisbader taufen lassen. Seinen Enkeln wird Felix hoffentlich erzählen können, "seit dem 13. Deetzer Eisbaden bin ich dabei!" Peter Triebel hatte die Tradition des Deetzer Eisbadens als alleiniger "Havelaal", 2002 geboren und mit drei Ausnahmen und logistischer Unterstützung seiner Frau Petra alljährlich durchgezogen. Drum ist das Deetzer Eisbaden zum Event gewachsen, zu dem viele Zuschauer und Eisbader kommen. Diesmal dabei: die Frosty Koalas aus Kade, Kathrin Jessing als Einzelkämpferin (seit 26 Jahren!) aus Rathenow, Friedrich Hennig aus Burg und sieben Brandenburger Eisbären samt zwei Schüler aus Afghanistan. Nach Felix' Taufe tauchten sie alle ins drei Grad kalte Wasser des Deetzer Erdlochs ein, zwei sogar via Rutsche. Frisch abgehärtet mischten sich die Eisbader dann unters Volk, für das Heimat- und Sportverein sowie die Freiwillige Feuerwehr Gulaschkanone und Glühwein angeheizt hatte.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG