Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mitglieder der Ortsgruppe Kummersdorf der Volkssolidarität sammeln Geld für soziale Projekte

Von Haustür zu Haustür

Unterstützen die Aktion: Ortsgruppenvorsitzende Hannelore Strauß, Hauptkassiererin Gisela Zeige, Vera Thürling, Christa Beutke, Edeltraud Andorf und Doris Fiedler (v.l.)
Unterstützen die Aktion: Ortsgruppenvorsitzende Hannelore Strauß, Hauptkassiererin Gisela Zeige, Vera Thürling, Christa Beutke, Edeltraud Andorf und Doris Fiedler (v.l.) © Foto: Elke Lang
Elke Lang / 01.03.2017, 18:18 Uhr
Kummersdorf (MOZ) Wie in jedem Jahr im März und April gehen einige der 68 Mitglieder der Ortsgruppe Kummersdorf der Volkssolidarität von Haus zu Haus, um Spenden zu sammeln. In diesem Jahr sind es die Ortsgruppenvorsitzende Hannelore Strauß sowie Doris Fiedler, Christa Beutke, Vera Thürling, Edeltraud Andorf und Norbert Zeige.

"Die Spendenfreudigkeit ist teilweise sehr gut. Es sind bisher immer etwas über eintausend Euro zusammengekommen", freut sich Gisela Zeige, die Hauptkassiererin. Von diesem Geld bleiben 20 Prozent in der Ortsgruppe. Damit wird die Seniorenweihnachtsfeier ausgerichtet und etwas für den Kindergarten "Buratino" gekauft. "Das Geschenk wird erst am Jahresende vergeben", erklärt Hannelore Strauß. "Es soll auch ein Dankeschön sein für die kulturellen Darbietungen der Kinder bei uns während des Jahres."

Die Volkssolidarität hat in Kummersdorf eine bis 1973 zurückreichende Tradition. Seit 1990 gehört die Ortsgruppe zur Volkssolidarität Bürgerhilfe e. V. mit Sitz in Königs Wusterhausen. Diese verteilt nach Antrag die verbleibenden 80 Prozent für soziale Zwecke an die Ortsgruppen. Auch die Ortsgruppe Kummersdorf hat bisher wieder Geld zurückbekommen, zum Beispiel für ein Frühstücksprojekt in der Europaschule, für Spielgeräte für die Kita und für die Tafel in Storkow.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG