Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bekiffter Fahrer im manipulierten Lkw

Christian Schoenberg / 01.03.2017, 18:36 Uhr
Linum (RA) Eine Zwangspause musste ein Lkw-Fahrer am Montag einlegen. Die Beamten hatten den türkischen Sattelzug, der auf dem Weg von Dänemark in die Türkei war und Bauteile für Wasserspender geladen hatte, auf der Autobahn-Raststätte Linumer Bruch aus dem Verkehr gezogen. Bei der Kontrolle der Lenk- und Ruhezeiten kamen Ungereimtheiten auf, sodass der Verdacht bestand, dass die Aufzeichnungstechnik manipuliert sein könnte. Tatsächlich war im Lkw ein Gerät verbaut, das dafür sorgte, dass Ruhezeiten aufgezeichnet wurden, obwohl der Fahrer am Steuer saß. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der 33-jährige Fahrer vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung wurden zudem mehrere Gramm Cannabis gefunden und sichergestellt. Ein Drogenvortest bei ihm reagierte positiv. In der Vernehmung gab der Fahrer zu, seine Lenk- und Ruhezeiten gefälscht und Cannabis genommen zu haben. Nachdem er eine Sicherheitsleistung von 5000 Euro gezahlt hatte, wurde er entlassen. Der Lkw durfte erst wieder auf Straße, nachdem die Technik wieder in Ordnung war.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG