Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Osterkrone steht schon

Georg Schneider (r.) und Detlef Pankow stellen die Jamikower Osterkrone auf.
Georg Schneider (r.) und Detlef Pankow stellen die Jamikower Osterkrone auf. © Foto: Jörg Gerber
Kerstin Unger / 27.03.2017, 19:22 Uhr
Jamikow (MOZ) In vielen Gärten schmücken schon bunte Plasteeier die Bäume und Sträucher. In knapp zweieinhalb Wochen ist Ostern. Dann treffen sich die Menschen in den Orten bei Feuern und Feiern.

Im Jamikow fahren die Autos derzeit wieder ganz langsam um die Kurve hinter dem Ortsausgang aus Richtung Stendell. Manche halten sogar an. Kein Wunder: Die Grünfläche am Gutshaus, die vor vier Monaten noch ein kleines Weihnachtswunderland war, ist jetzt ein buntes Osterparadies. Zu verdanken ist das wieder Barbara und Detlef Pankow sowie Monika und Georg Schneider, die am Freitag die Osterkrone gesetzt und die vielen anderen schönen Accessoires aufgebaut haben. Detlef Pankow hat sich wieder neue Sachen einfallen lassen, Osterhasen, ein Stück Gartenzaun und Vögel im Baum aus Sperrholz entstanden über Winter neu und erfreuen das Auge der Einheimischen und Durchreisenden. "Am Wochenende sind Leute aus Woltersdorf hergekommen und haben Fotos gemacht", erzählt Barbara Pankow. Wenn Groß und Klein über den selbstgemachten Schmuck staunen, dann freuen sich die beiden Jamikower Ehepaare.

Sie sind natürlich auch mit dabei, wenn am Ostersonnabend das Osterfeuer in ihrem Ort angezündet wird. "Das ist doch das Highlight", meint Barbara Pankow. Um 18 Uhr geht es los. Neben dem großen gibt es auch ein kleines Lagerfeuer, an dem die Kinder ihren Knüppelkuchen backen können. "Zu Ostern kommen viele Jamikower nach Hause, die weggezogen sind oder auch Besucher mit Kindern. Das Osterfeuer ist immer ein schöner Treffpunkt", sagt Ortsvorsteher Jörg Gerber.

Auch in anderen Orten des Amtes Oder-Welse ist zu Ostern etwas los. In Wendemark wird am Ostersonnabend ebenfalls zum Osterfeuer eingeladen. Treffpunkt ist um 19 Uhr in der ehemaligen Fußballkuhle. Der Traditionsverein Wendemark wird für das leibliche Wohl sorgen.

Wie immer beginnt auch in Felchow das Jahresprogramm mit dem Osterfeuer am Gutshaus. Alle Einwohner und Gäste können sich am Gründonnerstag ab 18 Uhr am Feuer bei Herzhaftem von Grill und Osterwasser vom Getränkewagen zum Schwätzchen versammeln. Genügend Brennholz ist noch vom Vorjahr vorhanden. Nachdem die Amtsverwaltung die Höhe moniert hatte, wurde die Hälfte des Brenngutes für dieses Jahr gebunkert.

Tanzfreudige sind zu Ostern in Schönow richtig. Am 15. April wird erstmals im historischen Fachwerksaal des Ortes zum Ostertanz mit Live-Musik eingeladen. Ab 20 Uhr spielt die Band "Partytime" aus Wandlitz. Der Kartenverkauf läuft bereits. Reservierung unter der Telefonnummer 03333164653.

Kinder und Erwachsene aus der Kirchgemeinde Schönermark, zu der neben Schönermark, Grünow und Passow im Amt Oder-Welse auchBiesenbrow, Leopoldsthal, Frauenhagen, Mürow und Welsow gehören?, begeben sich am frühen Sonntagmorgen wieder auf den traditionellen Osterspaziergang. Wer will, kann sich gerne wieder anschließen. Diesmal ist Biesenbrow Gastgeber der Veranstaltung. Alle Teilnehmer treffen sich früh morgens um 6 Uhr an der Kirche. Es geht anderthalb bis zwei Stunden durch die schöne Landschaft bei Biesenbrow. Bei Sonnenaufgang wird Rast gemacht mit einer Andacht und Stärkung mit Schmalzstullen und Osterwasser. Gegen 8.30 Uhr gibt es in Biesenbrow ein großes gemeinsames Frühstück im Pfarramt und einen Festgottesdienst mit Orgel- und Chormusik.

Bereits eine Woche vor Ostern können sich große und kleine Gäste einen Vorgeschmack und Vorfreude auf das Fest in Schöneberg holen. Am 8. April ab 14 Uhr laden die Speicherfreunde in Schöneberg zum Ostermarkt ein. Kinder und Erwachsene können für das Osterfest basteln, Eier anmalen, mit Serviettentechnik Eier verschönern und einige schöne Dinge für das Osternest vorbereiten. Auch hungrige Spaziergänger, die verschnaufen wollen, sind ab 14 Uhr herzlich willkommen. Es gibt wieder selbstgebackenen Kuchen und Kaffee.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG