Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mit Kind und Kegel am Holzbackofen

Brötchen und Pizza selbst gemacht: Den Bruchmühler Jugendtreff-Teilnehmern macht das Backen im Holzbackofen unter Anleitung nicht nur Spaß, das selbst Hergestellte schmeckt selbstverständlich auch noch viel besser als anderes.
Brötchen und Pizza selbst gemacht: Den Bruchmühler Jugendtreff-Teilnehmern macht das Backen im Holzbackofen unter Anleitung nicht nur Spaß, das selbst Hergestellte schmeckt selbstverständlich auch noch viel besser als anderes. © Foto: MOZ/Gabriele Rataj
Gabriele Rataj / 09.04.2017, 07:47 Uhr
Bruchmühle (MOZ) Inzwischen gibt es eine weitere Arbeitsgemeinschaft im Jugend- und Kulturverein Bruchmühle, die 15. Denn schon wieder haben die Vereinsmitglieder ein neues Projekt in Angriff genommen. Sie wollen ein Backhaus auf dem Gelände des Bürger- und Kreativhauses "Zur alten Mühle" errichten.

Es solle den bestehenden Holzbackofen ergänzen, so Eva Rohmann vom Vorstand. Jener erfreut sich seit letztem Sommer großer Beliebtheit. Brot wurde in ihm gebacken, das zu Gemeindefesten im Herbst, zu Halloween oder zum Weihnachtsmarkt begeistert Zuspruch von den Bruchmühlern erfuhr. Gemeinsam mit Kindern des Jugendtreffs waren es Pizza und Brötchen, die in den Backofen kamen.

Deshalb soll nun auch eine wetterunabhängige Variante Gestalt annehmen. Ein achteckiges Backhaus mit Rauchabzug in der Mitte wird künftig den Holzbackofen umgeben und auf den umlaufenden Sitzbänken können ganze Back-Gruppen auf das Ergebnis ihres Schaffensprozesses warten. Dafür gab es jetzt 5835 Euro aus dem Lotto-Topf des Landes, die Staatssekretärin Daniela Trochowski aus dem Finanzministerium an Vereinsvorsitzenden Daniel Bergemann überbrachte.

"Unser täglich Brot..." ist das Projekt überschrieben, für das die AG Holzbackofen im April schon auf erfolgreiches Backen verweisen kann. Am Donnerstag war die erste Gruppe aus der Kita eingeladen und "nach Ostern erwarten wir die zweite Kindergruppe", berichtet Eva Rohmann, die momentan dafür den Hut auf hat.

"Mit einer Getreidemühle haben die Kinder geholfen, Mehl zu mahlen, Teig herzustellen, zu kneten", erzählt Eva Rohmann. Während des Anheizens konnte der Teig gehen und nach Ende der Backzeit gab es sogar noch Kräuterbutter mit Grünem aus dem Garten am Bürgerhaus. Ab Mai, Juni werden überdies zweimal im Monat Familien-Backtage ins Angebot aufgenommen.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG