Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Großmutz und Neulöwenberg haben gewählt

Die Stimmen für neue Ortsbeiräte sind am Sonntag vergeben worden.
Die Stimmen für neue Ortsbeiräte sind am Sonntag vergeben worden. © Foto: Volkmar Ernst
Volkmar Ernst / 09.04.2017, 20:33 Uhr
Großmutz/Neulöwenberg (GZ) Die Einwohner von Großmutz und Neulöwenberg waren Sonntag dazu aufgerufen, einen neuen Ortsbeirat zu wählen. Es hat alles geklappt.

Punkt 18 Uhr konnten Joachim Vanselow und William Brunow als Wahlvorstände in Großmutz und Neulöwenberg die Wahllokale schließen und zur öffentlichen Auszählung der Stimmen aufrufen. Zufrieden zeigte sich zu dem Zeitpunkt auch Martina Kranich als Wahlleiterin im Löwenberger Land, denn es gab keine "besonderen Vorfälle" zu vermelden.

Von 195 wahlberechtigten Einwohnern in Großmutz kamen 145, um ihren Willen mittels Kreuz auf dem Stimmzettel kundzutun. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 74,36 Prozent. Zu vergeben waren drei Stimmen, die entweder an eine Person vergeben oder an mehrere verteilt werden konnten. Vier Kandidaten hatten sich zur Beiratswahl über die Wählervereinigung Landwirtschaft, Gartenbau und Umwelt um die Sitze beworben. Bei einem ungültigen Stimmzettel konnten somit 431 Stimmen verteilt werden, und zwar wie folgt: Dietmar Euhus erhält 176 Stimmen, Matthias Winter 118, Kathleen Höckberg 77 und Christin Schneider 60. Damit sind Euhus, Winter und Höckberg im Beirat und Schneider automatisch auf der Nachrückerliste, sofern die Kandidaten die Annahme der Wahl nicht ablehnen. Dazu haben sie eine Woche Zeit, nachdem sie von der Wahlleiterin offiziell angeschrieben wurden.

In Neulöwenberg waren 279 Einwohner zur Wahl aufgerufen, 174 kamen. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 62,37 Prozent. Da vier ungültige Stimmzettel vorlagen, konnten nur 509 Stimmen vergeben werden: 229 erhielt Björn Kresz, 173 Carola Minor und 59 Yvonne Minor, die damit auch in den Beirat gewählt wurden. Mit 48 Stimmen ist Bianca Ast Nachrückerin.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG