Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Glambecker Kinder erobern Spielplatz

Volkmar Ernst / 10.04.2017, 05:17 Uhr
Glambeck (GZ) Wenn in Glambeck gefeiert wird, dann richtig! Umgekehrt sind die Glambecker aber auch immer bereit, wenn angepackt werden muss. Das taten vor allem die Männer in den zurückliegen Wochen, um beim Aufbau und der Einrichtung des neuen Spielplatzes zu helfen - schließlich sind sie zumeist ja auch Väter oder Opas. Sonnabend konnte der Spielplatz nun endlich offiziell eröffnet werden, so richtig mit Reden von Ortsvorsteher, Bürgermeister und Pfarrer. Doch die waren versprochen kurz, da die Kinder mit ihren Bastelscheren in der Hand Aufstellung genommen hatten, um nach den Dankesworten das Absperrband in kleine Stücke zu zerschneiden.

Mit dem kleinen Fest eröffnet Glambeck den in diesem Jahr anstehenden Reigen der Spielplatzeröffnungen. Das solche in jedem Ortsteil der Gemeinde Löwenberger Land gebaut werden sollen, daran erinnerte Bürgermeister Bernd-Christian Schneck (SPD) in seiner Rede. "Wir wollen als Gemeinde wachsen, was die steigenden Einwohnerzahlen und die gute Auslegung in den Kindereinrichtungen belegen. Doch dafür müssen wir auch einiges tun, wie eben in die Kindereinrichtungen zu investieren oder das Geld für die Spielgeräte bereitzustellen", so Schneck. 10 000 Euro habe die Gemeinde für den Spielplatz zur Verfügung gestellt. Doch weil so viele fleißige Helfer bereit gewesen seien, mit Hand anzulegen, sei es möglich gewesen, mehr Geld für Spielgeräte auszugeben. Zudem habe auch Storch Ronny seinen Anteil daran, dass es in Glambeck nicht nur mehr Kinder, sondern auch mehr Spielgeräte gebe, ergänzte der Bürgermeister seine Ausführungen.

Ein Dankeschön gab es zudem von Ortsvorsteherin Hilde Peltzer-Blase für alle Väter, die mit angepackt haben, den Glambecker Rinderhof und den Löwenberger Bauhof, die Technik samt Fahrer zur Verfügung gestellt haben, und die Großmutzer Löschgruppe, die zur Feier des Tages eine Feuerwehr für Rundfahrten zur Verfügung gestellt hatte. Nicht vergessen werden sollte bei den Dankesreden Roland Genz, der als heimlicher Bauleiter bei dem Projekt von Haupt- und Sozialamtsleiter Roland Grüber mit einem Löwenberger Löwen überrascht wurde.

Doch daran dachten die Kinder bestimmt nicht, als sie Wippe, Kletterturm und Nestschaukel in Besitz nahmen. Festzustellen war allerdings, dass die Erwachsenen sowohl bei der Auswahl der Spielgeräte als auch bei der Organisation des Festes genau den Geschmack der Kinder getroffen hatten.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG